Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log
Anil Kapoor

Anil Kapoor startet seine eigene Produktionsfirma

Anil Kapoor

Anil Kapoor

Anil Kapoor, bekannt aus „Slumdog Millionär“ oder der Serie „24“ hat jetzt seine eigene Produktionsfirma gegründet. Sie heißt „Antila Ventures“ und soll ihren Sitz in Großbritannien haben, mit Büros in Dubai und Mumbai. Büros in Singapur und Los Angeles sind noch in Planung.

Die Produktionsfirma ist eine Zusammenkunft zwischen Anil Kapoor und MAS Clearsight, eine Investment-Banking-Firma aus Dubai. Die Grundidee ist Mainstream – Inhalte für Film und Fernsehen zu schaffen, mit der schnell produziert werden können.

So wie die zweite Staffel von der indischen Adaption von „24“ in der Anil Kapoor mitspielt und die er mit produziert. Außerdem sollen Produktionsstudios außerhalb von Mumbai gebaut werden, in denen die Filme der Produktionsfirma gedreht werden können. Zwei Filme sind auch schon in Planung. Anil Kapoor sagt dazu in einer Pressemitteilung: „Ich habe schon lange von einem Globalen Entertainment Unternehmen geträumt.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der indischen „Bollywood“ Filmindustrie und der Exposition in den letzten Jahren in Hollywood habe ich mir gedacht, es wird Zeit diesem Traum Form und Struktur zu geben“. Jetzt hat er sich diesen Traum erfüllt und kann seine weiteren Träume und Visionen in Form von Filmen und TV-Produktionen erfüllen.


Der Artikel Anil Kapoor startet seine eigene Produktionsfirma wurde zuletzt aktualisiert am 22 Juni 2014 von Redaktion

A.R. Rahman räumt ab mit Slumdog Millionaire

News-Hinweis:

Dieser ShortNews-Artikel stammt aus dem Newsarchiv unseres Bollywood Forums.

Allah Rakha Rahman, kurz: A.R. Rahman, hat es also geschafft. Gleich zwei Oscars durfte sich Indiens bester Komponist nach Hause nehmen. Zum einen gewann er den Oscar für die beste Filmmusik und auch in der Kategorie „Bester Song“, überzeugte A.R. Rahman die Jury.

Damit ist er der erste Inder, der solchen Erfolg in Hollywood hatte. Ein weiteres Kapital seines Siegeszuges durch Indien und immer mehr auch „der Welt“.
Gut ging es ja schon los für Slumdog Millionaire bei den Golden Globes. Auch bei den Oscars räumte der Film nun ab, nämlich gleich acht der begehrten Trophäen.

Allein drei davon gingen an Menschen aus Bollywood (Indien), nämlich Rahman und ein Techniker für die „Beste Tonmischung“. Die Macht Bollywoods hat also nun ihren Weg nach Hollywood geschafft, der nächste Schritt wäre mit einer eigenen Produktion das zu bewerkstelligen.

Slumdog Millionaire ist nämlich kein Bollywood Film, sondern eine Kooperation der USA mit Großbritannien. Indien wird in den Quellen meist nicht mit aufgeführt, sehr schade…

Auf jeden Fall wird A.R. Rahman mehr als glücklich und stolz sein, seine Landsleute werden ihn mit offenen Armen empfangen, auch wenn Slumdog Millionaire viel Unruhe in Indien gestiftet hat…


Der Artikel A.R. Rahman räumt ab mit Slumdog Millionaire wurde zuletzt aktualisiert am 22 Juni 2014 von Redaktion
Bolly-Wood Tags:   ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,