Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log
Dilwale Dulhania Le Jayenge

Dilwale Dulhania Le Jayenge feierte seine 1000te Woche

Dilwale Dulhania Le Jayenge

Dilwale Dulhania Le Jayenge

„Dilwale Dulhania Le Jayenge“ ist der erste Film mit Kajol und ShahRukh Khan und Bollywood Fans wohl mehr als bekannt. Er wurde am 20. Oktober 1995 in Indien veröffentlicht und läuft dort seitdem durchgehend im Maratha Mandir Kino in Mumbai. Und 19 Jahre später, genauer am 12. Dezember 2014, beginnt die 1000ste Spielwoche für „Dilwale Dulhania Le Jayenge“.

Zwar zählte DDLJ schon vorher zu dem am längsten laufenden Film in Indien, aber dieser Rekord ist einmalig und unterstreicht den Erfolg noch ein Mal deutlich. Um diesen denkwürdigen Tag zu feiern, werden Berichten zu Folge ShahRukh Khan und Kajol zusammen in der Indischen TV Show „Comedy Night with Kapil“ auftreten. Dort sollen sie dann über den Film und ihre Erinnerungen daran sprechen und sie mit den Zuschauern teilen.

Dilwale Dulhania Le Jayenge

Dilwale Dulhania Le Jayenge

Aufgenommen werden soll die Sendung am 30. November 2014. Extra zur Feier der 1000. Woche haben die Macher von „Dilwale Dulhania Le Jayenge“ einen neuen Trailer veröffentlicht, der auf „1000 Weeks of Timeless Romance“ aufmerksam macht. Er verbindet die schönsten Momente aus dem Film mit der wunderbaren Filmmusik und Einwürfen von Texten, der den Erfolg des Filmes hervorbringt.

Auf der Homepage von „Comedy Night with Kapil“ werden Videos aus der Sendung hochgeladen. Zwar sind diese auf Hindi, aber es ist eine Möglichkeit für deutsche Bollywood Fans an dem Jubiläum und an den Erinnerungen teilzuhaben. Bei dem Interesse, den der Film auch heute noch auslöst, wäre es nicht verwunderlich, wenn DDLJ noch weitere 1000 Wochen laufen würde. „Come…fall in Love. All over again!“

Sendung – Comedy Night with Kapil Homepage: http://colors.in.com/in/comedynightswithkapil/


Der Artikel Dilwale Dulhania Le Jayenge feierte seine 1000te Woche wurde zuletzt aktualisiert am 1 Dezember 2014 von Redaktion
Poster - Jab Tak Hai Jaan

Jab Tak Hai Jaan (Solang ich lebe) im Kino

UCI EVENTS präsentiert nur am 15. November um 20 Uhr:
Shah Rukh Khan in Solang ich lebe – Jab tak hai jaan

Jab Tak Hai Jaan

Jab Tak Hai Jaan

Bollywoods Megastar Shah Rukh Khan ist nach vielen Jahren endlich wieder als romantischer Leinwandheld in einem Liebesepos der Extraklasse zu sehen. UCI EVENTS zeigt am 15. November um 20 Uhr – nur zwei Tage nach dem Indienstart – Shah Rukh Khan in Yash Chopras letztem Meisterwerk Solang ich lebe – Jab tak hai jaan in ausgewählten UCI KINOWELTen als exklusive One Night Only-Vorführung und bringt damit ein wahres Feuerwerk der Gefühle in großartiger Bildqualität und herausragendem Surround-Sound auf die große Kinoleinwand.

Shah Rukh Khan ist nicht nur der größte Star Indiens, sondern auch international ein Megastar. Die Los Angeles Times betitelte ihn 2011 gar als den größten Filmstar der Welt: King Khan verzaubert seit mehr als zwanzig Jahren seine Fans und wird von Millionen von Menschen verehrt. Sein Humor, sein einzigartiger Charme und seine großartigen Qualitäten als Tänzer und Schauspieler machen ihn zum Bollywood-Star schlechthin, der seit vielen Jahren auch in Deutschland eine große und treue Fangemeinde hat. Legendär sind seine Besuche bei der Berlinale 2008 und 2012, die für einen regelrechten Ausnahmezustand in der Hauptstadt sorgten.

In dem in den USA angesiedelten Karan Johar Film My Name is Khan (2010) stellte sich SRK seiner größten schauspielerischen Herausforderung und verkörperte einen indischen Einwanderer, der am Asperger Syndrom leidet. Das Drama um Rassismus gegenüber Muslimen nach den Anschlägen des 11. September avancierte zum im Ausland erfolgreichsten Bollywoodfilm aller Zeiten. Wandlungsfähig wie er ist, schlüpfte The King of Bollywood im Anschluss in die Titelrolle des indischen 3D-Superheldenfilms R.A. One (2011) und stellte in Don 2 (2012) als schillernder König der Unterwelt unter Beweis, dass er auch als cooler Superschurke überzeugen kann.

Poster - Jab Tak Hai Jaan

Poster – Jab Tak Hai Jaan

Nun kehrt er endlich als der große romantische Held auf die Leinwand zurück, als den ihn seine Fans lieben und verehren. Sein neuer Film kann dabei als das derzeit größte Staatsgeheimnis Indiens bezeichnet werden. Seit Monaten wird weltweit über Solang ich lebe – Jab tak hai jaan gerätselt, doch der genaue Inhalt bleibt „top secret“. So viel wird vermutet: Shah Rukh Khan spielt den ehemaligen Bombenentschärfer Samar, der in Kashmir zur Ruhe finden möchte. Dort trifft er auf die lebenslustige Tierfilmerin Akira (Anushka Sherma). Beide fühlen sich zueinander hingezogen, doch Samir muss sich zunächst den Geheimissen aus seiner Vergangenheit stellen und sich zwischen Akira und einer anderen Frau (Kathrina Kaif) entscheiden.

Mit Shah Rukh Khan, der erst gestern verstorbenen Regielegende Yash Chopra, der mit großen Liebes-Epen wie Veer und Zaara – Die Legende einer Liebe Filmgeschichte schrieb, und dem Oscar®-prämierten Komponisten A.R. Rahman (Slumdog Millionaire) ist ein Dream Team Bollywoods vereint und verspricht ein hochemotionales und spannendes Filmerlebnis, das die Herzen der Fans schneller schlagen und kein Auge trocken lassen wird.

UCI EVENTS präsentiert das romantische Bollywoodhighlight ONE NIGHT ONLY nur am 15. November um 20 Uhr in indischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln in brillanter UCI Digital-Qualität und überwältigendem Surround-Sound. Tickets kosten 10,-€ zzgl. Zuschläge und sind ab sofort online, über die UCI-App oder an den Kinokassen der teilnehmenden UCI KINOWELTen erhältlich.

„Solang ich lebe – Jab tak hai jaan“ wird in den UCI KINOWELTen Mundsburg (Hamburg), Othmarschen Park (Hamburg), Ruhr Park (Bochum),Duisburg, Düsseldorf, Hürth Park, Elbe Park (Dresden), Friedrichshain (Berlin), Wilhelmshaven und Millennium City (Wien) zu sehen sein.

Weitere Informationen und der aktuelle Trailer jetzt unter www.UCI-KINOWELT.de www.UCI-KINOWELT.at.

Alle bisher bekannten & aktuellen Jab Tak Hai Jaan (So lange in lebe) Kino-Termine:


Solang ich lebe – Jab Tak Hai Jaan

01.12.2012 – 02.12.2012
Leipzig, Schauburg

18.11.2012 – 19.11.2012
Landshut, Kinopolis

18.11.2012 – 19.11.2012
Bonn, Kinopolis

15.11.2012 – 15.11.2012
Walldorf, Luxor

15.11.2012 – 15.11.2012
Nürnberg, Cinecitta

15.11.2012 – 15.11.2012
Stuttgart, Metropol

15.11.2012 – 15.11.2012
Hamburg-Dammtor, Cinemaxx

15.11.2012 – 15.11.2012
Offenbach, Cinemaxx

15.11.2012 – 15.11.2012
Wien, UCI Kinowelt Millenium City

15.11.2012 – 15.11.2012
Bonn, Kinopolis

15.11.2012 – 15.11.2012
Dettelbach, Cineworld

15.11.2012 – 15.11.2012
Frankenthal, Lux

15.11.2012 – 15.11.2012
Mannheim, Cinemaxx

15.11.2012 – 15.11.2012
Mönchengladbach , Comet-Center

15.11.2012 – 20.11.2012
Viernheim, Kinopolis

15.11.2012 – 15.11.2012
Hamburg, UCI Othmarschen

15.11.2012 – 15.11.2012
Bremen, Cinespace

15.11.2012 – 15.11.2012
Krefeld, Cinemaxx

15.11.2012 – 15.11.2012
Hamburg, UCI Mundsburg

15.11.2012 – 15.11.2012
Bochum, UCI Kinowelt Ruhr Park

15.11.2012 – 15.11.2012
Duisburg, UCI Kinowelt

15.11.2012 – 15.11.2012
Düsseldorf, UCI Kinowelt

15.11.2012 – 15.11.2012
Hürth, UCI Kinowelt Hürth Park

15.11.2012 – 15.11.2012
Berlin, UCI Kinowelt Friedrichshain

15.11.2012 – 15.11.2012
Karlsruhe, Schauburg

15.11.2012 – 15.11.2012
Wilhelmshaven, UCI Kinowelt

15.11.2012 – 15.11.2012
Oldenburg, Cinemaxx

15.11.2012 – 15.11.2012
München, Cinemaxx

15.11.2012 – 15.11.2012
Hannover, Cinemaxx Nikolaistraße

15.11.2012 – 15.11.2012
Luzern, Bourbaki Kino

15.11.2012 – 15.11.2012
Dresden, UCI Kinowelt Elbe Park

15.11.2012 – 20.11.2012
München, Mathäser

15.11.2012 – 15.11.2012
Bensheim, Luxor

15.11.2012 – 15.11.2012
Kiel, Cinemaxx

15.11.2012- 15.11.2012
Essen, Cinemaxx

15.11.2012 – 15.11.2012
Darmstadt, Rex

15.11.2012 – 15.11.2012
Nidderau, Luxor

15.11.2012 – 19.11.2012
Sulzbach/Ts., Kinopolis

15.11.2011 – 15.11.2012
Wetzikon, Kino Rio

15.11.2011 – 15.11.2012
Zürich, Riff Raff Kino


Der Artikel Jab Tak Hai Jaan (Solang ich lebe) im Kino wurde zuletzt aktualisiert am 8 November 2012 von Redaktion
Dating Lanzelot

Dating Lanzelot – ein Hauch Bollywood aus Deutschland

Dating Lanzelot – Worum geht’s da?

Dating Lanzelot

Dating Lanzelot

Eine irrwitzige Komödie mit Episodencharakter von Oliver Rihs über die verzweifelte Suche nach Liebe im Netz. Der schüchterne Lanzelot schafft es einfach nicht, Frauen kennenzulernen. Sein einsames Leben nimmt eine radikale Wendung, als ihm sein Mitbewohner Milan ein Internet-Dating-Profil einrichtet und auch aktiv betreut.

Lanzelot wird plötzlich mit Dates überschüttet, doch seine Begegnungen mit dem schönen Geschlecht verlaufen verheerend – er begegnet einem Panoptikum neurotischer Großstadt-Singles und wird auf seiner Suche nach Liebe für fragwürdige Sex-Fantasien benutzt, eingesperrt, bloßgestellt, verwechselt, betrogen… ob es Lanzelot jemals gelingt, neben Blessuren an Leib und Seele, auch ein Herz zu erobern?

Auszug aus dem Cast

Lanzelot: Peter Weiss
Milan: Manuel Cortez
Kellnerin: Narges Rashidi
Süße Maus: Jule Böwe
Knuddelhexe: Elzemarieke De Vos
Julie: Julia Dietze
Hot Bunny: Nike Martens

Hier der Bollywood-Trail des Films Dating Lanzelot:

Offizielle Film-Website:
-> www.dating-lanzelot.de


Der Artikel Dating Lanzelot – ein Hauch Bollywood aus Deutschland wurde zuletzt aktualisiert am 27 August 2012 von Redaktion
Bollywood

Bollywood Kino Info

Über Bollywood, die produktivste Filmfabrik der Welt…

Bollywood ist ein Synonym für die indische Kino Filmindustrie in Mumbai (früher Bombay). Da Bollywood auch große Gewinne anstrebt wie die amerikanische Filmindustrie, entstand der Vergleich mit Hollywood = Bollywood. Durch die starke Nutzung des Synonyms in der Welt, entstand der weltweit bekannte Markenname Bollywood für den Hindi-Film mit Sitz in Nordindien.

Die Wortkreuzung Bollywood besteht aus den Worten "Bombay" und "Hollywood". Die bekanntesten Filmstudios dort sind Filmalaya und Film City, welche im Norden der Stadt ansässig sind. Durch diese Studios sind schon viele Filme gelaufen und ein Ende ist glücklicherweise nicht abzusehen.

Bollywood

Bollywood

Wie viele sicherlich nicht wissen ist Bollywood die produktivste Filmindustrie der Welt und nicht Hollywood in den USA wie man glauben könnte. In Indien werden ca. 900 Filme pro Jahr produziert, daher kann man schon von "Massen" reden. Die meisten Filme sind jedoch nie über den indischen und asiatischen Raum gelangt.

In letzter Zeit entwickelt sich aber ein Trend in vielen Ländern und wie es aussieht geht es erstmal nur Berg hoch. Vor allem in Deutschland spürt man nach und nach den Trend zum indischen. Zu erwähnen sind da einige Dinge wie die Kosmetik, Musik und nun auch endlich verstärkt die einzigartigen Filme. Die Angebotsvielfalt ist groß.

1913 drehte Dhundiraj Govind Phalke den ersten indischen Film, dies erlaubte Ihn später das erste Bollywood Studio zu eröffnen. Von da an entwickelte sich das Ganze immer mehr und es wurden einige Jahre später immer mehr Kinos eröffnet und damit stieg die Anfrage an neuen Filmen. Maßgeblich wurden und werden indische Kino Filme in der Hindu Sprache (Hindi-Film) produziert.

Während bis in die 1990er Jahre noch ein eher traditionelles, indisches Schönheitsideal die Filme beherrschte, hat es sich jedoch mittlerweile dem von Hollywood gesetzten Standard angenährt. Denn auch das Bollywood Kino muss sich entwickeln und sich dem zunehmenden Weltmarkt anpassen.

Bollywood - Hollywood

Bollywood - Hollywood


Bollywood – Hollywood

Bollywood und Hollywood sind die zwei bekanntesten, beliebtesten und produktivsten Filmindustrien der Welt. Hollywood dabei mehr im Westen und Bollywood in Asien Doch was ist das besondere an ihnen und was unterscheidet die beiden? Denn es gibt keinen Zweifel daran, dass große Unterschiede existieren. Das liegt schon alleine an der sich differenzierenden Kultur und den voneinander abweichenden Moralvorstellungen, die in Indien und den USA herrschen.

Im Gegensatz zu vielen Hollywood Produktionen zeigen auch Männer in den Bollywood Kinofilmen Gefühl und lassen ihre Tränen schamlos fließen. Der indische Film ist generell viel emotionaler ausgelegt als Hollywood. Bollywood Film Produktionen mögen es aber nicht den Kopf der Kinogänger zu sehr anzustrengen und zwar geschieht das im Sinne des Zuschauers, welcher liebe unterhalten werden will, als wie in Deutschland oft üblich, ins Grübeln gebracht zu werden.

Geschichte der Bollywood Filme

Eine Mischkultur aus westlichen und östlichen Einflüssen – Bollywood. Wegen der britischen Kolonialherrschaft hatten Inder, besonders die in Mumbai, Zugang zu den neuesten, westlichen Entwicklungen. 1896 tauchten Abgesandte der Lumiére-Brüder auf und führten Filme vor, die allerdings nur für Weiße waren. Neben den westlichen Elementen sind bei den Filmen aber auch sehr die indischen Traditionen und Lebensweißen mit eingeflossen. Die erste Vorstellung war am 7. Juli 1896 im Hotel Watson in Mumbai, aber die meisten fanden im Theater der Parsi, ebenfalls in Mumbai, statt. Später erlangte dieses große Popularität.

Der erste indische Spielfilm Raja Harishchandra (1913) von D. G. Phalke war stumm. Leider ist der größte Teil, der mehr als 1200 Filme aus dieser Zeit, heute nicht mehr auffindbar. Schon 1931 vom ersten Tonfilm Alam Ara (Das Licht der Welt) an, gibt es große Unterschiede zum westlichen Kinostil. Der Film wird siebenmal von Musik- und Tanzeinlagen unterbrochen und ist deshalb von unüblicher Länge. Alam Ara war ein riesiger Erfolg und wurde deshalb oft nachgeahmt.


Bollywood

Bollywood

Gesang & Tanz in Bollywood Filmen

Seitdem gehören Gesang und Tanz zu Bollywood KIno Filmen dazu. Heute findet man nur in sehr seltenen Fällen einen Film ohne diese Sequenzen. Die Elemente sind gar nicht mehr wegzudenken und machen die Filme zu etwas ganz besonderem und sind wohl die Hauptmerkmale die einen Bollywoodfilm ausmachen. Oft gibt es davon bis zu sechs Stück in einem Film, mit einer Länge von ca. 5-6 Minuten. Als westlicher Betrachter, ist man nicht selten überrascht, wenn plötzlich die Musik einsetzt, ohne Zusammenhang mit dem Geschehen des Films.

Ihre Funktion ist aber ganz simpel: Der Zuschauer soll in die jeweilige Stimmung versetzt werden. Außerdem soll sie Küsse gekonnt mit Musik vermeiden. Stattdessen sieht man oft im indischen Kino schmachtvolle Choreografien. Tänze und Gesänge voller Traurigkeit, Liebe, Leidenschaft, Verzweiflung oder Glück werden zu einer Sprache der Emotionen. Außerdem sollen sie dazu beitragen die Charaktere einzuführen, eine Beziehung zu vertiefen, eine Situation zu verdeutlichen oder einfach den Zuschauer zu unterhalten.

Denn ohne gute Musik, wird auch der Film selbst meist ein Flop. Diese wird nämlich schon Wochen bevor der Film selbst in den Kinos anläuft veröffentlicht. Oft wird auch nur wegen den Liedern derselbe Film mehrmals besucht. Die Sänger und Komponisten werden in Indien wie Helden gefeiert und ihre Konzerte sind immer ausverkauft.

Liebe im Hindi Film

Es kann sein, dass ein Schauspieler nur wenige Zentimeter vom Gesicht seiner Partnerin entfernt ist, dann aber die Musik anfängt und lautstark gesungen wird. Denn in Indien ist es nicht gerne gesehen jeglichen lebensechten Körperkontakt in der Öffentlichkeit zu zeigen, weshalb Küssen meist nur angedeutet wird. Wo man in Amerika bei Sexszenen nicht mal mit der Wimper zuckt, gilt ein Filmkuss in Indien schon fast als eine Anstößigkeit, die über den Erfolg des Films nachhaltig mitentscheiden kann. Dies ist aber abhängig von der jeweiligen Region des großen Landes. So gab es dort auch schon Aufstände und Randale in den Kinos wenn die Zuschauer den laufenden Film für zu freizügig hielten.

Weitere „versteckte“ Erotik ist die typische Regen- oder Wasserszene, welche eigentlich eingeführt wurde, damit die Kleider nass werden und eng anliegen. Heute ist das aber nicht mehr unbedingt der Hauptgrund. Vielmehr hat sich die Regenszene als eigenes Element eingereit, das mittlerweile einfach dazugehört, wie es auch in Hollywood und anderen Filmstandorten der Fall ist.

Handlung im Hindi Film

Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen Hollywood und Bollywood sind die verschiedenen Themen mit denen sich die Filmindustrien beschäftigen. Enttäuschte oder unerfüllte Liebe, Familienprobleme, Kämpfe, Tragödien, heimliche Liebschaften, Trennung, Verrat. Mit dramatischen Ereignissen geizt wohl kein Bollywoodfilm. Denn eine erfolgreiche Bollywoodproduktion muss enthalten: Komik, Wut, Schrecken, Wundersames, Heldentum, Friedvolles und Liebe.

Auch ein Happy End darf dort nicht fehlen, etwas anderes würden die indischen Zuschauer nicht akzeptieren. Wo in Hollywood öfter historische Ereignisse, Biographien oder Geschehnisse verfilmt werden, wird in Bollywood auf die Fantasie der Menschen angespielt.

Bollywood

Bollywood


Schauspieler der Bollywood Filmindustrie

Die Schauspieler sind für die Inder Göttergleich. Jeder will so aussehen, so tanzen können und so talentiert sein wie die großen Stars. Überall in Indien hängen große Plakate mit den abgebildeten Schauspielern, die das nächste große Filmereignis in den Kinos ankündigen.

Es gibt hochkarätige Newcomer die in vielen neuen Filmen mitspielen. Der Nachwuchs im Bollywoodgeschäft wächst spührbar, Interessenten gibt es da genug aber nur wenige schaffen den Durchbruch, vor allem die, die in „Filmfamilien“ aufwachsen haben große Chancen und Vorteile.

Warum man sich einen Bollywood Film ansehen sollte

Was den Reiz eines Bollywood Films außerdem ausmacht ist, dass er Indien in edlem Glanz zeigt, mit wunderschönen Farben, glitzernden Saris (traditionelle indische Kleidung), grandiosen Ausstattungen und massenhaft Gold und Schmuck. Daraus entsteht eine Traumwelt wie aus 1000 und 1 Nacht und gleicht kaum der Wahrheit, denn ein großer Teil Indiens ist sehr arm.

Häufig wirken die Filme wie Märchen für Erwachsene. Der Ausgang der Story verbirgt keine Überraschungen: Für gewöhnlich heiratet der Held die Heldin, nachdem er den Anti-Helden, auf welche Weise auch immer, ausgeschaltet hat. Bollywood ist eine Welt aus Wünschen, Träumen und auch ein wenig Wirklichkeit.

Eine Welt voller Happy-Ends, wundervollen Hochzeiten, traumhaften Farben und bunter Fantasie.
Das indische Kino produziert heute auch für den westlichen Geschmack. Beispiele: Monsoon Wedding (2001) oder die neueste Kinofassung von Devdas (2002) mit Shahrukh Khan.

Bollywood Kino bedeutet Liebe, Tragik, Tradition, Kultur, schillernde, traditionelle Gewänder, Träume, Wünsche und Hoffnungen, viele Blumen und bunte Farben, Musik, Gesang und Tanz, Holi, Diwali und andere Feste die den verschiedenen Gottheiten Indiens gewidmet sind.

Der Zauber von den Geschichten zieht jeden in seinen Bann und lässt ihn träumen und hoffen…

Top 10Bollywood und seine Unterschiede
(1) Die Gesang- und Tanzeinlagen
(2) Die Themen, mit denen sich beide Filmindustrien beschäftigen
(3) In Bollywood ist Liebe eigentlich immer das Hauptthema
(4) Die Geschichte und ihr Verlauf ist in Bollywood meist viel dramatischer
(5) Die Umsetzung der Geschichte muss den verschiedenen Moralvorstellungen und der Kultur entsprechen

(6) Die Länge, ein Bollywood-Film dauert oft bis zu dreieinhalb Stunden
(7) Die Religion spielt oft eine wichtige Rolle
(8) Bollywood dreht gerne im Ausland
(9) Die Anzahl der Filme die jedes Jahr fertig produziert werden ist in Indien viel höher (ca. 900/Jahr)
(10) Bollywood setzt viel auf Farben, Emotionen und schöne Bilder

Tipp: Diskutiere doch abschließend im Bollywood Forum über die Filme und Schauspieler!

[ weiter zum Artikel "Bollywood in Europa" ]

Der Artikel Bollywood Kino Info wurde zuletzt aktualisiert am 17 Mai 2014 von Redaktion
My name is Khan

My Name is Khan im Februar – Deutschland muss warten!

News-Hinweis:

Dieser ShortNews-Artikel stammt aus dem Newsarchiv unseres Bollywood Forums.

Es wurde nun endlich bestätigt. Der heißt erwartet Bollywood Film „My Name is Khan“ wird am 12. Februar 2010 (Valentinstag) veröffentlicht. Leider wird Deutschland nicht sofort in den Genuss kommen, erst am 06.05.2010! Die Vereinigten Staaten, Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland und der Mittlere Osten, werden neben anderen (insgesamt 40 Ländern) zuerst das Vergnügen haben.

My name is KhanFür deutsche Bollywood Fans ist das sicherlich keine gute Nachricht. Unbedingt verständlich ist es auch nicht. Karan hatte zudem versprochen, bei seinem nächsten Release mit ShahRukh Khan und Kajol Devgan Mukherjee, die Beiden mit zur Premiere nach Deutschland zu bringen.

Hoffentlich hat er es nicht vergessen, ansonsten müssen die deutschen Fans nachhaken. Karan hat sich jedenfalls starke Kompetenz und internationale Erfahrung mit ins Boot geholt. „Fox STAR Studios“,“ 20th Century Fox International“ und „Fox Searchlight Pictures“ werden den Film weltweit vermarkten.

Hoffen wir in Deutschland und Europa auf ein großes Kinoangebot! Wir müssen uns leider 3-4 Monate länger gedulden und uns geistig gegen Raubkopien währen. Schade das es bei solch einem großen Film keinen weltweiten Release geben wird. Das ist wohl nur bei kleineren Filmen wie „Luck by Chance“ derzeit möglich/vorgesehen…

Der Artikel My Name is Khan im Februar – Deutschland muss warten! wurde zuletzt aktualisiert am 3 April 2012 von Redaktion

Om Shanti Om im März in 26 deutschen Kinos

News-Hinweis:

Dieser ShortNews-Artikel stammt aus dem Newsarchiv unseres Bollywood Forums.

Frankfurt, 26. Februar 2008: Nach dem furiosen Berlinale-Auftritt von Indiens Filmikone #1, Shah Rukh Khan, hat das Bollywood-Fieber Deutschland nun endgültig gepackt. Mit dem neuen Film Om Shanti Om, dem bis dato erfolgreichsten indischen Kinofilm aller Zeiten, startet das fernöstliche Tanz-Filmspektakel am 6. März 2008 endlich auch in unsere Kinos.

Bereits auf der Berlinale erhielt Om Shanti Om, der weltweit bislang über 35 Millionen Dollar eingespielt hat, einen spektakulären Empfang als Tausende von Fans sich vor dem Kino und den angrenzenden Straßen versammelten, um einen Blick auf King Khan zu werfen. Die insgesamt vier Vorstellungen des Filmes waren jeweils binnen Minuten restlos ausverkauft, so dass auch zum Deutschlandstart vollbesetzte Kinosäle erwartet werden.

Vertrieben wird Om Shanti Om vom Marktführer der indischen Entertainment Industrie, Eros International, der bereits seit einigen Jahren erfolgreich weltweit indische Filme vermarktet hat, wie Devdas, Main Hoon Na, Josh, Dil Se und Namestey London.

Om Shanti Om

Om Shanti Om

Benjamin Bach, SVP, International Sales, Eros International, kommentierte: „Es war bereits ein großartiges Ereignis, Om Shanti Om auf der Berlinale zu präsentieren und die überwältigende Resonanz zu erleben – gerade bei einem Film aus einem völlig anderen Kulturkreis.

Umso mehr freuen wir uns, dass Om Shanti Om mit 26 Kopien der größte Kinorelease eines Bollywoodfilms aller Zeiten sein wird. So kann Eros das Genre in Deutschland weiter ausbauen und als klare Alternative zum westlichen Hollywoodkino etablieren. Ich wünsche allen Fans viel Spaß bei Om Shanti Om auf der großen Leinwand!“

Om Shanti Om ist die Geschichte des jungen Filmschauspielers ‚Om’ (Shah Rukh Khan) und seiner Wunsch-Auserwählten ‚Shanti’ (Deepika Padukone) und spielt im glitzernden Bollywood der 1970er Jahre bis hin zur Jetztzeit. Dabei zollt Om Shanti Om den klassischen Bollywood-Filmen der 1970er Tribut und bringt einmal mehr Leinwandlegende Shah Rukh Khan, Regisseurin Farah Khan und Produzent Gauri Khan in einem magischen Film über Liebe, Träume, Verrat und Schicksal zusammen.

Noch nie zuvor hat es ein Film geschafft, über 30 der angesagtesten Bollywood-Stars gemeinsam vor die Kamera zu holen. Dazu zählen Salman Khan, Rani Mukherjee, Kajol, Sanjay Dutt, Priyanka Chopra, Preity Zinta, Saif Ali Khan und viele viele andere.

In Deutschland startet der Film am 06. März 2008 in insgesamt 26 Kinos der Ketten Cinemaxx, UCI Kinowelt, Cinestar sowie zahlreichen Independent Kinos.

Der Artikel Om Shanti Om im März in 26 deutschen Kinos wurde zuletzt aktualisiert am 2 April 2012 von Redaktion
DDLJ - 600 Wochen

Dilwale Dulhania Le Jayenge nun 600 Wochen am Stück im Kino

News-Hinweis:

Dieser ShortNews-Artikel stammt aus dem Newsarchiv unseres Bollywood Forums.

DDLJ - 600 Wochen

DDLJ - 600 Wochen

Dilwale Dulhania Le Jayenge, kurz DDLJ feierte am 13. April sein unglaubliches 600 Wochen Jubiläum. So lange nämlich läuft der Film ununterbrochen im indischen Kino. DDLJ ging am 20.10.1995 an seinen Start mit den Superstars und seit dem Bollywood Traumpaar Nr1, ShahRukh Khan und Kajol.

Regisseur war damals der 23 junge Aditya Chopra’s, welche mit dem legendären Film auch noch sein Traumdebut feierte. DDLJ räume so gut wie jeden indischen Award ab und gehört z.B. neben Sholay zu den erfolgreichsten Filmen aus Bollywood.

Es bleibt jetzt nur noch staunend abzuwarten, wie lange dieser Film noch das indische Publikum begeistern wird.

Der Artikel Dilwale Dulhania Le Jayenge nun 600 Wochen am Stück im Kino wurde zuletzt aktualisiert am 3 April 2012 von Redaktion
Bolly-Wood Tags:   ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,