Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 142 Antworten, hat 47 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 11 Jahre, 1 Monat von  chubbyjaja aktualisiert.

20 Beiträge anzeigen - 41 bis 60 (von insgesamt 143)
  • Autor
    Beiträge
  • #21701

    rinaldo
    Mitglied

    @Chandika, also Sandokan – Der Tiger von Malaysia mit Kabir Bedi haben wahrscheinlich die meisten in ihrer jugend im TV gesehen, zumindest wenn sie da schon geboren waren.
    Meine Frau erzählte mir erst kürzlich davon, das sie unheimlich verliebt in Sandokan war, sie war vor allem von der austruckskraft seiner Augen sehr fasziniert.

    Hier ein paar Biilder vom Film Sandokan welche mit Musik unterlegt wurden.
    http://www.youtube.com/watch?v=dTOW2iBkyPA

    Ich kann jeden die Sandokan DVD Box nur empfehlen, der Mann und auch diese Filme sind Kult.

    Und hier noch ein paar Infos zu Palast der Winde.


    Kategorie: Action & Abenteuer

    Deutsche Erstausstrahlung: 15.12.1985 ZDF

    Als Offizier kehrt Ashton Pelham-Martyn 1870 in das Land seiner Kindheit zurück. In Indien wurden seine britischen Eltern ermordet. Bis zum 11. Lebensjahr zog ihn eine Hindu-Familie auf. Zur Strafe für eine Prügelei, in die er verwickelt wurde, soll der junge Engländer die Hochzeitsprozession zweier Prinzessinnen begleiten. (Textquelle: Hörzu 50/1985, S. 65)

    Besetzung:
    mit Ben Cross (Ash), Amy Irving (Anjuli), Omar Sharif (Koda Dad), Benedict Taylor (Wally), Christopher Lee (Kaka-ji Rao), Rossano Brazzi (Rana von Bhitor), Saeed Jaffrey (Biju Ram)


    Bei amazon gibt es leider nur die englsche Version, hier zu kaufen

    Die deutsche Version wurde zwar schon des öfteren auf Rtl2 gesendet (zerhackt durch unheimlich viel Werbung und stark gekürtzt) jedoch auf VHS oder DVD ist es leider bis zum heutigen Tag nicht.

    #21702

    turkishrose
    Mitglied

    ich bin die sis von bubbly und würde gerne was zu meijer mutter sagen also wir haben sie dazu überredet mit uns einen zu sehen und zwar k3g hat sie sogar bis zu hälfte gesehen dann kam ihre freundin und sie hat den film abgebrochen und wie haben ein paar mal versucht nochmal zu gucken sie hat aber immer abgeblockt. nachdem sie den film bis zu hälfte gesehen hatte meinte sie das die filme moralischer sind als amerikanische … aber nach einer weile hat sie das auch vergessen…nun…
    aber das ist nicht so mit indern so sie hat was gegen andere kulturen glaub ich …. sie mag nur türken…nicht mal kurden!!! ich mag so was gar net ich finde andere kulturen nterressan ich meine ich hab mir nie ausgesucht türken zu sein ich war mit der geburt eine aber es ist doch egal was ich bin oder? hauptsache mensch!!! ich meine wenn ich so denken würde dass ich was besseres bin als alle anderen nur weil ich türkin bin dann könnte ich vielen deutschen keinen vorwurf machen wegen ihren vorurteilen… denn manchmal wundern sich die leute wenn ich sie anspreche über meine deutschkentnisse wenn sie da wüssten das ich auf ein gymnasium gehe würden sie augen machen… und das nur weil ich ein kopftuch trage!!! bei meiner sis ist es nämlich nie so wir sehen eigentlich auich nich besonders türkisch aus eigentlich sind wir ziemlich hell….

    #21709

    rinaldo
    Mitglied

    @turkishrose, ich würde deine Mutter dazu ermutigen sich anderen Kulturen zu öffnen.

    Außerdem ist es doch so, wie man in den Wald hineinschreit kommt es meistens auch zurück, was ich damit sagen will ist ganz einfach, Vorurteile entstehen vor allem durch Unwissenheit einer gewissen Unsicherheit heraus und vor allem durch Ängste die Populisten zwischen den Kulturen schüren wollen.

    Es ist dieser Tage zb sehr oft zu lesen von einen „Kampf der Kulturen“ rechtsgerichtete Parteien sprechen gar vor einer Überfremdung und wollen Angst vor dem Koran, Moscheen, islamisten usw… verbreiten .

    In Österreich treibt seit einiger Zeit ein gewisser HC Strache sein Unwesen, dieser hatte während der Wahl ganz Wien mit seinen saudümmen Sprüchen wie zb „Wien darf nicht Istanbul werden «“plakatiert oder erst neulich stand mal wieder so eine „Weißheit“ in form eines Inserates in einer U-Bahnzeitung, hier war sogar zu lesen das in Moscheen zukünftige Terroristen ausgebildet werden sollen, laut seiner Vorstellung und dem seiner „Partei“.

    Als ich das gelesen habe musste ich schmunzeln, jedoch im gleichen Moment bekam ich allerdings eine Gänsehaut, weil ich mir regelrecht vorstellen konnte wie viele Menschen diesen Blödsinn glauben.

    Ich hatte erst unlängst ein längeres Streitgespräch mit einen Arbeitskollegen, dieser hatte zwar nicht diesen Schwachsinn geglaubt, dass in Moscheen Terroristen ausgebildet werden, jedoch vertrat er die Meinung der Koran sei am Terrorismus schuld.

    Habe dann damit argumentiert das auch die Bibel sehr viel Spielraum für Interpretation zuliese, aber um auf den Koran zurück zu kommen (habe mich im Internet etwas eingelesen) so steht meines Wissens etwas komplett anderes darin, nämlich das ein gläubiger Moslem, wenn er denn einen anderen Menschen umbringen würde, das dies so schlimm zu werten wäre als hätte er die ganze Menschheit vernichtet.

    Demzufolge würden sehr wahrscheinlich auf ihn keine zwanzig Jungfrauen warten, von denen er sowieso im Paradies nichts hätte, sondern sehr wahrscheinlich die ewige Verdammnis.

    Außerdem sagte ich noch abschließend seinen diese Terroristen nur Verbrecher welche sich ständig auf den Koran berufen wollen, ihn jedoch nicht wirklich vertreten.

    Um jetzt nicht allzuweit vom Thema abzutrifften, jedes Vorurteil ist eben ein solches und läst sich ziemlich leicht wiederlegen und aus der welt schaffen, man muss dazu nur bereit sein.

    nur weil ich ein kopftuch trage!!!

    Also ich fühle mich davon nicht gestört, ganz im Gegenteil, ich empfinde jede Religion-Kultur als Bereicherung, jeder sollte in einer Demokratie das Recht besitzen seine Religion ausüben zu dürfen.

    Übrigens was ich schon immer wissen wollte, vielleicht kannst du mir da ja weiter helfen.

    In meinen Bezirk gibt es eine wunderschöne Moschee die ich schon seit meiner Kindheit einmal von innen sehen wollte, aber ich habe mich nie getraut diese zu betreten, da ich keine religiösen Gefühle verletzten wollte.

    Ist es eigentlich einen andersgläubigen gestattet diese zu betreten?
    Bin RÖMK von Geburt her, aber vor jahren schon aus der Kirche ausgetreten, bin also ein suchender, wenn du so willst!
    Welche Regeln wären zu beachten? (Schuhe ausziehen…..)

    Ach ja, noch ein Tipp, andere Kulturen könntest du deiner Mutter am einfachsten vermitteln, wenn du mit ihr ganz einfach indisch, griechisch, asiatisch…. Essen gehst, auch gibt es immer wieder öffentliche Veranstaltungen welche du zusammen mit ihr besuchen könntest.
    Dort würden sich die Vorurteile deine Mutter schnell in Luft auflösen und ihr würdet vielleicht sogar neue Freunde – Bekannte dazu gewinnen, wer nur unter sich bleibt schließt sich selber aus der Gesellschaft anderer aus.

    Edit: Ich selbst gehe zwar sehr gerne und oft türkisch Essen, (hier meine bevorzugten Leibgerichte – Antep ezme, Haydari, Sigara böregi, Kusbasili Pide, Kuzu Sis) habe mich selbst aber niemals getraut diese Frage zu stellen, ob es denn erlaubt sei für einen christen eine Moschee zu betreten.

    #21711

    Chandika
    Mitglied

    @ rinaldo:

    Soweit ich weiß, können andersgläubige Männer eine Moschee betreten, aber ich als Frau wohl eher nicht! Aber ich kenne mich jetzt nicht so toll aus! Diese Fragen müssen wirklich dir Moslems beantworten.

    Früher in meiner Schulzeit war ich sehr dick mit einer Türkin befreundet. Die gute Rukiye, aber habe schon seitdem keinen Kontakt zu ihr, denn sie ist wohl wieder rüber in die Türkei! Ich vermissse sie immernoch sehr, wir hatten so viel spaß zusammen, von ihr habe ich auch ein paar Sätze türkisch gelernt, aber leider habe ich das Meiste davon vergessen! Sie war damals eine schon „moderne“ Türkin, die keinen Kopftuch tragen musste, sie war so gekleidet wir ich. Trotzdem glaubte sie an ihre Religion, dass habe ich schon damals als 12./13 Jährige akzeptiert und tolleriert. Oft habe wir auch diskutiert darüber, an was man glaubt, und warum das so ist! Schon damals haben wir uns da sehr viele Gedanken drüber gemacht, was nicht selbstverständlich ist, in dem Alter!

    Das ist das Dümmste, was ich seit langem gehört habe, das Terroristen in Moscheen ausgebildet werden, ich muss darüber auch sehr lachen, aber gleichzeitig ist es wirklich sehr traurig, da man ja weiß, dass viele „dumme“ Leute das der Zeitung abkaufen und auch daran glauben! Es ist sehr schlimm!

    Wenn ich manche Leute so reden höre: „Ah, da kommt ja wieder ein Kopftuchgeschwader!“, damit ist eine Frau gemeint, die ein Kopftuch trägt. Ich habe sehr großen Respekt davor, ich würde niemals so etwas sagen! Die Frauen, die solche Tücher tragen, haben sogar größten Respekt verdient, sie tragen sie aus religiösen Gründen, sie wollen damit etwas symbolisieren. Sie tragen sie voller Stolz und gleichzeitig voller Demut. In Deutschland damit auf die Straße zu gehen, da gehört auch Mut dazu. Sie werden von vielen dummangemacht deswegen, aber warum? Es ist wieder mal das Fremde, was der Mensch sofort als schlecht abstempelt! Aber darüber habe ich schon in meinem letzten Beitrag geschrieben!

    So zu den Flimen, rinaldo: Also Palast der Winde muss ich mal gesehen habe, da meine Mutter ein großer Omar Sharif-Fan ist!

    Und noch ein gutes Zitat ist: „Dumm ist der, der dummes tut!“ Forrest Gump

    #21713

    rinaldo
    Mitglied

    Ich habe erst unlängst gelesen das sich sehr viele moderne junge Frauen wieder vermehrt für das tragen des Kopftuches entscheiden, da es in der westlichen Welt zumeist abgelehnt, teilweise sogar verboten wird (leider) und sie damit demonstrieren wollen das sie einen anderen glauben besitzen.
    Finde das ebenfalls sehr viel mutiger als sich ganz einfach anzupassen.

    Sollte allerdings eine Frau zum tragen des Kopftuches gezwungen werden, so finde ich es selbstverständlich nicht mehr in Ordnung, dennoch bin ich dagegen das sich hier der Gesetzgeber einmischt und das tragen von Kopftüchern zb in Schulen ganz verbietet.

    Immerhin könnte sich dann jeder Moslem auch zurecht darüber aufregen das in jeder Schulklasse ein Kreuz angebracht ist.

    Zum Thema anpassen möchte ich noch etwas schreiben.
    Natürlich sollte jeder die Sprache des landes beherschen in dem er/sie nun lebt jedoch finde ich sollte jeder dabei seine eigenständigkeit bewahren und seine Kultur-Religion pflegen können, wie ich schon geschrieben habe, ich empfinde das als Bereicherung.

    Abschließend möchte ich noch bemerken, das ich es sehr schade finde wen Türken, Serben, Kroaten, deutsche, österreicher……… unter sich bleiben, wir sind nämlich schon sehr lange eine Multikulti gesellschaft (schreckliches Wort) und sollten uns gegenseitig beeinflussen und auf einander zugehen.

    #21714

    Deewana
    Mitglied

    Hallöchen allemiteinander 🙂

    Es ist immer noch schade das die Menschen einfach nicht begreifen das alle Menschen auf der Welt gleich sind und alle eigentlich das Gleiche wollen „friedlich leben“.
    Meine Eltern haben mich damals so erzogen . Jeder Mensch ist gleich ob er eine andere Hautfarbe ,eine andere Sprache spricht oder eine Behinderung hat. Ich selbst habe einen behinderten Bruder , der mit einer anderen Behinderten verheiratet ist ,dafür haben meine Eltern gekämpft ihnen diesen Wunsch zu erfüllen. Schliesslich durften Behinderte so etwas vorher auch nicht.

    Ich selbst wohne in Spandau wo es sehr viele Ausländer gibt. Und mein Sohn z.B. ist in seiner Schulklasse der einzigste deutsche Junge. Er hat viele Freunde darunter. Und meine kleine geht mit ausländischen und behinderten Kindern in einen Kinderladen. Wenn sie nächstes Jahr in die Schule kommt will ich das sie das Gleiche in der Schule auch hat denn nur so kann man Toleranz lernen und anwenden.

    Man hat mir damals auch gesagt das ich selbst nicht typisch deutsch aussehe . Ich bin dunkelhaarig und hab blaugraue Augen. Mein grossvater war ein dunkler Typ . Meine Kiddis alle blond und blauäugig. Aber wie gesagt sie lernen mit den anderssprachigen Kindern alles was man im Leben brauch das sollten alle Menschen zu lassen.

    #21730

    Josh
    Mitglied

    Hallo zusammen

    ich habe jetzt lange gebraucht das alles hier durchzulesen und kann eigentlich nur dazu sagen,
    daß ich ganz eurer Meinung bin. Ich weiss z.b. als meine Tochter eingeschult wurde, war die
    Hälfte der Klasse türkisch. Viele, viele Eltern haben sich darüber aufgeregt. Aber am schlimmsten war es für meine Tochter. Sie hat in diesem Alter noch nicht verstanden, warum die türkischen Kinder sich immer in den Pausen zusammengetan hatte. Sie wollte auch immer dabei sein, aber man ließ sie nicht. Zu einzelnen türk. Kinder hatte sie Kontakt und spielte auch mit ihnen. Sie fand es sogar schöner als mit dt. Kinder zu spielen. Sie sagte immer: die sind mir zu doof. Na ja, wie kleine Kinder immer so reden. Ich hab sie eigentlich so erzogen, (und das ist auch meine Meinung)
    das alle Menschen gleich sind, egal welcher Kultur sie auch angehören. Jeder, aber auch jeder Mensch hat das Recht genauso respektiert zu werden, wie man es selber auch für sich haben

    möchte.

    Ach ja: Was meine Mutter zu meinem Bolly-Fimmel sagt: Das ist ja schon krankhaft. – ihre Worte

    lg., Josh

    #21732

    bubbly
    Mitglied

    ich würde dir gerne die frage wegen der moschee beantworten.. es ist nämlich so, dass jeder in die moschee darf, also ist es nicht verboten für dich auch zur moschee zu gehen… aber es wäre gut wenn du dir einen kopftuch anziehst und einen rock….. ist aber keine vorraussetzung… hoffentlich gefällt es dir in der moschee… jedenfalls mir gefällt es immer… ich gehe auch jeden tag hin…

    p.s.: könntest du moir mal schreiben welche moschee das ist und wo sie liegt.. vielleicht kenn ich sie ja

    #21733

    rinaldo
    Mitglied

    @bubbly, also ich nehme einmal an du hast so wohl mir als auch Chandika geantwortet.

    Wie ich bereits geschrieben hatte, ich selbst (übrigens männlich) lebe in Österreich und die Moschee welche ich seit meiner kindheit gerne einmal besuchen wollte, steht in Wien, ich halte es somit für ausgeschlossen das du diese kennst.

    Gibt es irgendwelche Regeln welche man als Gast beachten sollte?

    #21734

    bubbly
    Mitglied

    @ chandika

    natürlich darfst du die moschee betreten… und du warst doch mit einer türkin befreundet die rukiye hieß.. weiß du was.. ich heiß auch rukiye…
    aahh.. und natürlich werden keine terroristen in der moschee ausgebildet .. ich gehe jeden tag zur mosche von 16- 17.30 uhr, da ich unterricht habe und wir lernen nur sachen wie z b das leben von unseren propheten, sachen die wir machen dürfen und sachen die für uns oder anderen leuten schädlich ist, die namen gottes, wir lesen auch noch koran.. aber mehr nicht.. wir lernen hundert pro nicht wie man menschen umbringt.. das wäre a nur quatsch, da im koran steht: wer einen menschen umbringt hat so viel schuld als ob er die ganze menschheit vernichtet hat… es ist eienr der grössten sünden den jemand begehen kann…

    #21735

    bubbly
    Mitglied

    @rinaldo

    natürlich sollte man nicht in der moschee rauchen ( falls du ein raucher bist)… aber sonst muss man eigentlich nichts beachten… aahh natürlich sollte man nicht respektlos sein.. aber ich glaube das bist du sowieso nicht…

    #21737

    rinaldo
    Mitglied

    natürlich sollte man nicht in der moschee rauchen ( falls du ein raucher bist)… aber sonst muss man eigentlich nichts beachten… aahh natürlich sollte man nicht respektlos sein.. aber ich glaube das bist du sowieso nicht…

    @bubbly, bin Nichtraucher, selbst wenn ich Raucher wäre käme ich niemals auf die absurde Idee in einer Moschee rauchen zu wollen auch fehlt es mir selbstverständlich nicht am nötigen Respekt.

    Ist sonst wirklich nichts zu beachten, als Gast?
    Man muss doch zumindest seine Schuhe ausziehen, oder etwa nicht?

    #21738

    bubbly
    Mitglied

    ja die schuhe solte man natürlich ausziehen.. da sind auch extra holzblöcke worauf du die schuhe tun kannst… ya eigentlich ist sonst nichts zu beachten.. jedenfalls fällt mir jetzt nichts ein…

    #21739

    rinaldo
    Mitglied

    Ich danke dir wirklich sehr herzlich für deine Antworten, werde demnächst meinen herzen folgen und die Moschee welche ich schon seit meiner kindheit einmal besuchen wollte, ganz einfach besuchen.

    Habe mir wohl viel zu viele gedanken gemacht.

    mersi!

    #21740

    turkishrose
    Mitglied

    ya also ich wollte zu was anderem was sagen und zwar ich als türkin rege mich darüber auf das wir nur unter uns bleiben ich meine z.b. in der schule: ich wurde in eine intigrationsklasse in der nur ausländer waren gesteckt in der nur wegen dem nachnamen eine deutsche war und das auf einem gymnasium!!!. wie soll man denn da andere kulturen und sprachen lernen? ich finde es wichtig gemischt zu sein mit anderen kulturen konfotriert zu werden…. und ansteatt das die schule das fördert teilt sie es in zwei. leute mit migrationshintergrund in eine klasse und leute die vom namen her deutsch klingen in eine klasse!!!!

    @Chandika
    also ich bin meiner meinung nach auch modern und werde aber nicht zm kopftuch gezwungen
    zitat:Sie war damals eine schon „moderne“ Türkin, die keinen Kopftuch tragen musste, sie war so gekleidet

    ich glaube aber auch nicht das deine freundin jetz einen schlechteren glauben hat als ich. wir leben ihn nur auf unterschiedleicher art aus
    und noch was frauen die andersgläubig sind dürfen auch eine moschee betreten!!!! so ein besuch ist immer herzlich wilkommen!!! in der moschee in der ich unterrichtet werde war bei einem gebet eine atheistin und man hat ihr nur ihre fragen beantwortet nichts weiter…. ich selber bringe manchmal freundinnen mit in die moschee …

    #21743

    bubbly
    Mitglied

    @rinaldo

    seve seve yaptim=hab ich gern gemacht

    viel spaß in der moschee ( du hast dir wirklich zu viele gedanken gemacht)

    #21757

    Chandika
    Mitglied

    @ bubbly:

    Oh, du heißt als auch Rukiye! Den Namen kann ich mir sehr gut merken! 😉
    Ja, ich würde auch mal sehr gerne eine Moschee besuchen, das auf jeden Fall! Nur hier bei mir in der Nähe gibt es leider keine! Vielleicht in der nächst größeren Stadt! Mal sehen, ob ich das mal mache! Ich würde sowieso erst da Jemanden fragen, und würde mich dementsprechend kleiden, das ist für mich selbstverständlich und damit zeige ich ja auch, wie großen Respekt ich vor anderen Religionen habe! Und das meine ich völlig ernst, das ist hier nicht einfach so dahingesagt.

    @ turkishrose:

    Ja, ich finde das auch wesentlich besser, wenn in einer Schulklasse sowohl Türken, als auch Deutsche, und Russen, Griechen und soweiter sind. Da kann man sehr viel untereinander lernen. Da kann man sich austauschen und man lernt, dass man keine Vorurteile haben sollte! Und dass man z.B. nur Türken in eine Klasse steckt, und in eine andere dann vielleicht Deutsche, das finde ich schwachsinnig! So schürt man doch den Hass auf eine andere Kultur! So kann man Vorurteile, die man hat, nicht loswerden, ganz im Gegenteil, man schürt sie dadurch noch mehr!

    Als Kind bin ich im Ausland groß geworden. Ich war auf eine britischen Schule in Afrika. Da waren wir alle in einer Klasse: Deutsche, Engländer, Chinesen, Inder, Japaner, Afrikaner und so weiter! Ich kenne das nur so! Schon als kleines Kind habe ich gelernt, mit verschiedenen Kulturen mich auseinander zusetzen und damit auch klar zukommen! Ich finde das auch so völlig korrekt! Wenn ich mal Kinder haben werde, werde ich auch zusehen, dass sie auch in so eine Klasse kommen, und wenn ich irgentein Kommentar von ihnen höre, was nur annähernd mit Ausländerhass zu tun hat, gibts was hinter die Löffel oder sie bekommen den Popo versohlt….

    #21770

    bubbly
    Mitglied

    @Chandika
    das hat jetzt nichts mit dem thema zu tun; aber wie alt bist du eigentlich?

    #21775

    Chandika
    Mitglied

    @ bubbly:

    Warum denn möchtest Du das wissen, wie alt ich bin!? Gehe doch einfach in mein Profil, dann weißt Du es!

    #21780

    bubbly
    Mitglied

    @Chandika

    na.. ich war in dein profil, aber da stand es nicht….

20 Beiträge anzeigen - 41 bis 60 (von insgesamt 143)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Was sagt eure Familie/Freunde zu eurem Bollywood-Wahn? wurde zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2007 von Chandika

Kommentare sind hier leider gesperrt!