Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 2 Antworten, hat 3 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 11 Jahre von  Zwiebel aktualisiert.

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #13320

    rinaldo
    Mitglied

    In Indien ist eine gesamte Stadt rosa angestrichen worden – um so die Menschen friedlicher zu machen und die Kriminalitätsrate zu senken.

    „Wir hoffen, dass die beruhigende und schöne Farbe Rosa die Stadt attraktiver macht und das positive Denken der Einwohner verstärkt“, sagte Behördensprecher Arvind Kumar Singh aus der Großstadt Aurangabad im östlichen Bundesstaat Bihar der Nachrichtenagentur AFP.

    Die einzige rosa Stadt Indiens
    Die Bewohner sollten wieder neues Selbstbewusstsein bekommen und stolz auf ihre „Pink City“ sein, so Singh weiter. Ziel sei es auch, als rosa Stadt von der Regierung in Neu-Delhi anerkannt zu werden.

    Von Erpressung bis Mord
    Aurangabad war in der Vergangenheit eine Hochburg maoistischer Widerstandskämpfer – und die Stadt litt unter Erpressungen, Entführungen, Mordfällen und Kämpfen zwischen den Kasten.

    Gewaltwelle ließ Stadtverwaltung handeln
    Die Region rund um die Stadt gilt ebenfalls als Rückzugsort von Gangsterbanden. Die Stadt liegt in einer der ärmsten Regionen Indiens.

    Gesetz machte es möglich
    Durch die letzten Verbrechenswellen sah sich die Stadtverwaltung in die Initiative gedrängt – und griff zu der ungewöhnlichen Vorgangsweise.

    Das Anstreichen der Privathäuser, auch gegen den Willen der Besitzer, machte ein Gesetz aus 1992 möglich.

    Mit Rosa zur Harmonie
    Die Farbe kam allerdings so gut an, dass nun auch Schreiben der Stadtregierung auf rosa Papier abgefasst werden.

    „Rosa Aurangabad, sauberes Aurangabad, begrüntes Aurangabad und friedliches Aurangabad“, so der offizielle Slogan gegen die Verbrechensbekämpfung.

    „Alle fanden es eine gute Idee“
    Jetzt sind 90 Prozent der Privathäuser, aber auch der Verwaltungs- und Regierungsgebäude rosa. „Alle Menschen der verschiedenen Religionen und Kasten fanden es eine gute Idee, die Stadt rosa anzustreichen“, sagte Singh.

    Und welche Farbe sei besser als Rosa dazu geeignet? Es sei eine Farbe, die die Gemeinschaft stärke und für Harmonie stehe, so Singh weiter.

    „Schauen, wie es funktioniert“
    Ob die Kriminalitätsrate seit Juni, als die Verschönerung der Stadt begann, tatsächlich gesunken ist, konnte er noch nicht sagen: „Das Programm hat gerade erst begonnen, schauen wir einmal, wie es funktioniert.“

    Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Aurangabad,_Bihar
    Artikel übersetzt und geschrieben für ebay-bollywood-club.de.ki

    #13348

    Sweet_girl
    Mitglied

    *lachflash* Das hör ich auch das erste mal.. Ne Stadt rosa färben um Kriminalität zu senken. 😀 😀 😀 hat aber was. also ich finds toll.. ich liebe rosa xDD

    #13361

    Zwiebel
    Mitglied

    Also ich würde mir eher Gedanken machen ob ich noch Rote Kleidung tragen kann! 😀

    Weil bekanntlich Rot und Rosa nicht so ganz zusammen passt. 😉

    MfG Mandy

    Ps.: Man wie kommt man echt nur auf solche Ideen, ist schon fast ein bissel krank :rolleyes:

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Verbrechensbekämpfung mit Farbtopf! wurde zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2006 von rinaldo

Kommentare sind hier leider gesperrt!