Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 20 Antworten, hat 14 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 8 Jahre, 7 Monaten von  Melbu aktualisiert.

21 Beitrag anzeigen (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #45413

    Melbu
    Mitglied

    Okay … ich fand Kajol gut, Ajay Devgan Filme sammele ich,
    aber der Film ist so unrealistisch, das es für Menschen, die in Wirklichkeit
    einen Alzheimer Patienten so lange Jahre betreuen müssen, beinahe paradisische Formen annimmt.
    Die Wahrheit sieht anders aus, nicht so blankpoliert.
    Das hat mich so sehr gestört, das ich nichts wirklich genießen konnte.
    Das Ende fand ich sehr süß. Ajay Devgan kann sehr wohl auch anders.
    Wo wir bei Menschen mit Krankheiten oder Behinderten sind

    Papa Mere Papa

    Es ist das Remake zu „I am Sam“, kommt nicht ans Original, hat ein anderes Ende, ist aber total süß wegen Ajay, der den Film trägt.

    Ich hätte mir hier bei U Me Aur Hum mehr Mut beim Drehbuch gewünscht. Ajay auf dem Regiestuhl fand ich gut. Er hat einen tollen Blick für Bilder.
    Ajay und Kajol funktionieren wieder toll zusammen. Es ist ja nicht das erste Mal.
    Der Film war ein Flop in Indien es bleibt also abzuwarten, ob Ajay den Regiestuhl noch einmal erklimmen wird.

    Und ich liebe Ajay auch in den „Bösewichtrollen“ am Meisten. „Once Upon A Time in Mumbai“ … er ist umwerfend !

21 Beitrag anzeigen (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel U Me Aur Hum wurde zuletzt aktualisiert am 15. Januar 2008 von srkfan

Kommentare sind hier leider gesperrt!