Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 0 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 10 Jahre, 10 Monaten von  nitsrek1 aktualisiert.

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #22701

    nitsrek1
    Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich hatte in meiner Vorstellung zwar angekündigt in der Tratschecke über Sonu Nigam und sein Konzert zu berichten, aber unter diesem Thema finde ich es passender.

    Ich hatte grosses Glück und habe hier in der Verlosung Karten für das Sonu Nigam Konzert gewonnen. Die Freude war bei mir so groß, dass die Ohren ständig von meinen Mundwinkeln Besuch bekamen, einfach nur 😀

    Nach einigem hin und her war auch klar, wann das Konzert ist und wo. Ich bekam Karten für Freitag,den 27.10.2007 in Offenbach.

    Leider wohne ich nicht in der Nähe und die Bahn hatte auch noch den Entschluss gefasst zu streiken. Ich wollte aber unbedingt zu dem Konzert, eine Begleitung hatte ich leider auch nicht, da gerade der Tag für diejenigen die mit wollten mit unaufschiebbaren Terminen vollgestopft war und mein Mann hatte Nachtschicht – toll -der hätte mich sonst wenigstens gefahren.

    Trotz all dem Hick Hack habe ich mich doch auf die Socken gemacht und bin über die Mitfahrzentrale die etwas mehr als 300 km bis Offenbach (mit)gefahren – und das war mehr als nur eine gute Entscheidung- :2c:

    Der Tag hatte dann doch noch so kleine Überraschungen, wie leere Batterien im Fotoapparat, Stau auf der Autobahn und damit verspätetes Treffen mit meinen netten Autofahrern und eine verpasste Abfahrt nach Offenbach für mich bereit. Aber ich habe es geschafft, 20.00 Uhr sollte das Konzert beginnen und 5 vor 8 war ich da!!!!

    Was mich allerdings sehr überrascht hat, war die Größe der Halle, ich kannte bisher die Offenbacher Halle noch nicht und hätte gedacht, dass sie größer ist und wie wenig leider zum Konzert gekommen waren. Ganz ehrlich, das war ein kleiner aber feiner Kreis, international und bunt gemischt und vor allem geduldig.

    Aus technischen Gründen konnte das Konzert nicht pünktlich starten und ich war sehr erstaunt mit wieviel Ruhe und Gelassenheit alle auf ihren Star gewartet haben.

    Gegen 21.15 Uhr war dann endlich Einlaß und wir konnten alle in den Saal. Leider waren viel zu viele Stühle frei. Kurze Zeit später ging das Licht aus und Sonu Nigam wurde angesagt. Es wurde ausschließlich hindi und englisch gesprochen und ich verstehe beide Sprachen nicht. Das war aber für mich ganz ehrlich kein Problem, weil Körpersprache vieles aussagt und auch in gewisser Weise geahnt werden konnte, was gerade da erzählt wird.

    Dann kam er endlich auf die Bühne, zeigte viel Geduld mit seinen Fans und ihrem Wunsch ein Foto von ihrem Idol zu machen. (und ich ohne Fotoapparrat, das passiert mir aber nur einmal) Ich habe selten jemand erlebt, der in dem Gedränge immer so freundlich bleibt.
    :1b:
    Und dann ging es richtig los. Zu recht nennt man ihn die Stimme Bollywoods, es war einfach nur gigantisch ihn live zu hören. Bisher habe ich bei vielen Konzerten immer die übliche Variation aus alten und neuen Songs erlebt, aber hier war alles anders.

    Es war einfach ein Spiel mit dem Publikum, welche Lieder wollt ihr hören, wie entsteht aus drei Worten ein Lied, auch ein Duett allein gesungen(aus Chalte chalte), hatte ich bis dahin noch nicht gehört und ein Ausflug zu den Bee Gees wurde auch gemacht.

    Sonu hat in diesem Konzert wirklich alles gegeben, sich oft nochmals für die Unannehmlichkeiten und technischen Probleme entschuldigt und mit Power fast 4 Stunden durchgezogenund sein kleines aber feines Publikum mitgezogen und begeistert. So etwas zu erleben ist wirklich einmalig.

    Zu dem Gelingen des Konzerts hat übrigens auch eine sehr gute Band beigesteuert und die Zusammenstellung der Instrumente wurde der Vielfalt der Musik wirklich gerecht. Die Musik wurde mit folgenden Instrumenten gespielt: 2 Gitarren, 2 Keyboards – wobei das eine die Klänge der Sitar ertönen ließ – und vier verschiedene Drums – ein normales Schlagzeug, ein elektronisches Schlagzeug und zwei verschiedene Bongos alles zusammen mehr als ein gelungener Background.(Bin kein Musiker, dehalb gleich t`schuldigung, wenn ich was falsch aufzähle) Einfach genial.

    Bewundert habe ich auch die Tänzer, die sich trotz der kleinen Bühne sehr gut in Szene setzen konnten.

    Eine Pause gab es während des Konzertes nicht, die ganz Zeit nur Dauer – Power. Aber damit Sonu wenigstens zwischendurch einmal durchatmen und sich umziehen konnte, hat ein Altmeister 2,3 seiner Bollywood-Hits gesungen, das fand ich gut. Auch war eine junge Frau mit dabei, die am Anfang und auch am Ende 3 Lieder zum besten gegeben hat. Die Resonanz war aber nicht so wie bei den Liedern von Sonu Nigam.

    Alles in allem war es für mich ein sehr besonderes Konzert mit vielen guten Erinnerungen und eins weiß ich genau, wenn Sonu Nigam doch noch einmal auf Deutschland-Tour geht bin ich dabei. Dann habe ich aber Urlaub, Zeit und auch aufgeladene Batterien für meinen Fotoapparat.

    Ich würde mich freuen zu erfahren, ob von euch auch jemand auf dem Konzert in Offenbach, in Essen oder Hamburg war. Bin gespannt, was ihr dazu sagt oder auch erlebt habt.

    LG an alle, die das lesen :1p:

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Sonu Nigam Tour 2007 wurde zuletzt aktualisiert am 22. November 2007 von nitsrek1

Kommentare sind hier leider gesperrt!