Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 0 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 9 Jahre von Redaktion Redaktion aktualisiert.

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #26813
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Film: Slumdog Millionaire

    Darsteller: Dev Patel, Freida Pinto, Madhur Mittal, Anil Kapoor, Mia Drake

    Regie: Danny Boyle

    Spielzeit: 120 Min

    Jahr: 2008


    Beschreibung:

    Glauben Sie an das Schicksal? Für Jamal Malik (Dev Patel)ist es der größte Tag seines bisherigen Lebens. Nur noch eine Frage trennt ihn vom 20-Millionen-Rupien-Hauptgewinn in Indiens TV-Show „Wer wird Millionär?“. Doch was in aller Welt hat ein mittelloser Youngster aus den Slums von Mumbai in dieser Sendung verloren? Und wie kommt es, dass er auf alle Fragen eine Antwort weiß?

    Dabei geht es Jamal nicht um das Geld, sondern einzig und allein um die Liebe. Für ihn ist die Sendung nur ein Mittel zum Zweck, eine letzte Chance, seine verlorene, große Liebe Latika in der flirrenden Millionenmetropole Mumbai wiederzufinden.

    Slumdog Millionär erzählt in kraftvollen, atemberaubenden Bildern eine außergewöhnliche, berührende Liebesgeschichte und ein mitreißend-faszinierendes Lebensabenteuer.

    Danny Boyle kreiert in unnachahmlicher Weise die Elemente des Abenteuer-, Liebes- und Gangsterfilms zu einem berauschenden Mix und verliert dabei niemals den Blick für die humorvollen Seiten, die das Leben zu bieten hat.

    Regie-Ikone Danny Boyle entführt den Zuschauer mit SLUMDOG MILLIONÄR nach „Trainspotting“ (1996) und „The Beach“ (2000) erneut in eine faszinierende und exotische Welt. Schillernd, magisch, berührend und authentisch entfaltet Boyle eine ganz besondere Liebesgeschichte und gleichzeitig ein fesselndes Lebensabenteuer vor der bildgewaltigen Kulisse des zeitgenössischen Indiens, das die Herzen der Zuschauer tief berührt.

    SLUMDOG MILLIONÄR basiert auf dem ergreifenden Roman „Rupien! Rupien!“ (erschienen 2005 bei Kiepenheuer & Witsch; internationaler Titel: „Q & A“) von Vikas Swarup.

    Ein modernes Märchen voller Lebendigkeit, Lebensenergie und Leidenschaft, das Träume und Hoffnungen in atemberaubenden Bildern erscheinen lässt. Der Film erzählt gleichzeitig von universellen Themen: von Schicksal, von der Suche nach Liebe, vom Traum zu gewinnen und davon, was das Leben lehrt.

    Die Geschichte von SLUMDOG MILLIONÄR kann überall passieren, und das verbindet die Kinozuschauer auf der ganzen Welt mit Jamal, Salim und Latika.

    Kurz-Rezension/Meinung

    Hallo liebe Leser, war also gestern endlich im Kino „Slumdog Millionaire“ gucken mit meinem Bruder, welcher zudem Geburtstag hatte 😉 Ich denke mal kein Filmfan wird diesen Film nicht mehr kennen nach dem ganzen Trubel der letzten Monate um den Film. Sowieso ein Pflichtfilm für jeden Kinogänger und Filmbegeisterten.

    Schön das Indien nun auch ein paar Oscars in den „Händen“ halten kann, wenn auch die Produktion kein Bollywood Film ist. Daher poste ich diesen Film auch „aus der Reihe“ in diesem Forum. Nun kurz zum Film und wie ich ihn abschließend persönlich bewerte.

    Eins kann man sicher sagen, Slumdog Millionaire ist der Überraschungshit 2008/2009 und vielleicht sogar der letzten Jahre. Gut auch für uns Bollywood Fans, denn der Film hat sicher positiven Eindruck für die indische Filmindustrie hinterlassen, sprich Bollywood und Co. Die Schauspieler waren allesamt überzeugend, wenn auch der Hauptdarsteller eher langweilig rüber kommt. Die „Slumkinder“ haben voll und ganz überzeugt, hoffentlich können sie ihre reale Welt in den Slums nun für immer verlassen.

    Anil Kapoor gibt sich in seiner eher kleinen und „einfachen“ Rolle ganz gut und Freida Pinto überzeugt die Massen durch ihre Darstellung und besondere Schönheit. Auch hinter der Kamera wird effektiv gearbeitet. In allen Bereichen kann der Film punkten, der Schnitt und die Kameraführung sind klasse und lassen den Zuschauer staunen.

    Besonders toll ist die Musik von A.R. Rahman, womit er auch gleich zwei Oscars bekommen hat, SENSATIONELL! Er hat es verdient und wird durch diesen Erfolg wohl nun auch die restliche Welt mit seinen Werken erobern, da kann man sich sicher sein:!:

    Insgesamt also eine grandiose Leistung von Danny Boyle und seinem Team. Slumdog Millionaire ist übrigens eine Gemeinschaftsproduktion von den USA, Großbritannien und Indien, fehlte nur noch Deutschland, dann wäre es perfekt gewesen 😉

    Also, unbedingt ansehen, auch wenn man sog. „Bollywoodhasser“ ist, hier kommt jeder auf seine Kosten und wird den Film noch Stunden und Tage im Kopf herumschwirren haben…

    Trailer:

    DVD jetzt kaufen

    Blu-ray jetzt kaufen

    Hier noch ein Wallpaper von mir als kleines „Extra“.

    Bollywood Wallpaper – Slumdog Millionaire

    Attached files

    slumdog-millionaire_poster (43.3 KB)

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Slumdog Millionaire (2008) wurde zuletzt aktualisiert am 29. März 2009 von Redaktion

Kommentare sind hier leider gesperrt!