Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 7 Antworten, hat 3 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 11 Jahre, 1 Monat von  Naina aktualisiert.

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #11271

    rinaldo
    Mitglied

    Sie ist berühmt für ihren Hüftschwung. Den soll Shakira nun auch im Kino vollführen – in einem Bollywood-Streifen.

    Seit Shakira mit dem Choreografen und Filmemacher Farah Khan gearbeitet hat, möchte sie unbedingt in einem Bollywood-Film tanzen. Khan hat die ausgefallene Choreografie entwickelt, die Shakira bei den MTV Video Music Awards zu ihrem Hit „Hips Don’t Lie“ getanzt hat. Sie war von der Zusammenarbeit derart beeindruckt, dass sie unbedingt im nächsten Film des Inders mittanzen will.

    Hier der Auftritt

    http://www.hollywood.tv/player.asp?video=105487

    „Bis jetzt haben wir uns nur geeinigt, dass wir miteinander arbeiten wollen“, wird Khan von der Zeitung „The Times of India“ zitiert. Die Dreharbeiten zu Khans nächstem Film, „Om Shanti Om“, sollen noch in diesem Jahr beginnen. Ihr Filmdebüt könnte Shakira im März des nächsten Jahres geben. Da führt sie ihre Tournee nach Indien. Zu der Zeit könnte Khan auch die Tanz-Szenen für den Film drehen, erzählte er der Zeitung. „Sie ist auf jeden Fall dem Bollywood-Tanz verfallen und will, dass ich ihn in ihr nächstes Musik-Video einbaue, bei dem ich Regie führen soll“, wird Khan weiters zitiert.

    Übrigens zur Ergänzung, das ist Farah Khan die Choreografin von Shakira welche für sehr viele Tanzszenen in Bollywoodstreifen verantwortlich zeichnet.

    Farah Khan gilt als erfolgreichste und beliebteste Choreographin Bollywoods. In einer Kinoindustrie, in deren Filmen Musik und Tanz eine zentrale Rolle einnehmen, kommt dem Choreographen bald die Bedeutung eines Regisseurs zu. Mit ihrem innovativen Stil prägte Farah Khan die Ästhetik der größten Blockbuster der letzten Jahre. Ihr endgültiger Durchbruch gelang ihr mit der mittlerweile viel zitierten Inszenierung des Liedes Chaiya Chaiya im Film Dil Se (Mani Ratnam). Hier ließ sie ein ganzes Ensemble samt Superstar Shah Rukh Khan auf einem fahrenden Zug tanzen. Es wird gemunkelt, dass sich Lars von Trier für seinen Film Dancer in the Dark hier einiges abgeguckt hat.

    Seither hat Farah Khan mehr als 20 Auszeichnungen für ihre Arbeit erhalten. Sie arbeitete mit Andrew Lloyd Webber an dessen Musical Bombay Dreams und mit Mira Nair an Monsoon Wedding, wofür sie für den „American Choreographers Award“ nominiert wurde. Auch an Nairs neuem Film Vanity Fair war sie als Choreographin beteiligt.

    Ihr enges Verhältnis zu Schauspieler Shah Rukh Khan erfüllte ihr dann einen langgehegten Wunsch: Er bot ihr an in seinem geplanten Projekt Main Hoon Na, das er produzieren wollte, als Regisseurin zu debütieren. Main Hoon Na wurde zu einem großen Publikumserfolg. Auch wenn einige Kritiker über die naive Unverfrorenheit mit der Farah Khan ihre Kreativität und alle erdenkbaren Stilmittel und Genres in den Film einsetzte die Nase rümpften, gilt ihr Name nach nur einem Film als Erfolgsgarant.

    Momentan arbeitet Farah Khan an ihrem zweiten Regie-Projekt, erneut mit Shah Rukh Khan als Mit-Produzent und Hauptdarsteller. Es soll eine Komödie werden, die diesmal ganz auf Action-Szenen verzichten wird. Nebenher war Farah Khan kürzlich in der Jury der Sendung Indian Idol, dem indischen Pendant zu Deutschland sucht den Superstar zu sehen.

    Farah Khan ist bereits im Filmmilieu aufgewachsen. Ihr verstorbener Vater Kamran Khan war ein Bollywood-Regisseur der 50er und 60er Jahre, ihr Bruder ist TV-Star und ebenfalls seit kurzem Regisseur. Sie hat nie eine Tanz-Ausbildung genossen und hatte lange Zeit auch nicht vor, ins Filmgeschäft einzusteigen. Angeblich soll Michael Jacksons Musikvideo Thriller sie so fasziniert haben, dass sie anfing zu tanzen und ihre erste eigene Tanzgruppe The Sphinx gründete. 1992 engagierte Mansoor Khaan sie für seine Produktion Jo Jeeta Wohi Sikandar, und ermöglichte ihr so den Einstieg ins Filmgeschäft. Sie ist mit ihrem Cutter Shirish Kunder verheiratet.

    #11280

    rinaldo
    Mitglied

    Also ich habe mir so viel mühe gegeben bei der Übersetzung und Zusammenstellung dieses Artikels und dann gibt es darauf nicht einmal eine Reaktion.
    Hauptsache die sinnlosen Forenspiele erfreuen sich bei euch immer großer Beliebtheit.

    Wäre schon schön gewesen wenn zumindest ein paar Meinungen dazu eintrudeln würden, immerhin ist Shakira nicht irgendwer, wie ich finde

    #11286
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Sry ich mag die nunmal nich, sieht nur gut aus ^^
    Und das Sie bei Bollywood mitmacht ist doch klasse, wünsche Ihr viel Glück, so nun hast ne REAKTION :o:

    #11293

    Naina
    Mitglied

    Also wie ich das finde habe ich ja schon in dem anderen Shakira-Thread geschrieben. Ich finde es toll, vllt gewinnt Bollywood dann noch ein paar hundert Fans mehr. 😀
    Aber andererseits ist es auch doof, wenn es jetzt auch nach Hollywood kommt. Dann ist BW nichts besonderes mehr, wenn sich dann alle so kleiden, solche Elemente auch in die HW-Streifen miteinfließen… Das nimmt dem Ganzen einfach das Besondere… das Einzigartige. Ist meine Meinung.

    #11312

    rinaldo
    Mitglied

    @Naina, offensichtlich kennst du die Biografie von Sheeraz noch nicht, dieser brachte nämlich Bollywood nach Hollywood und somit in die ganze Welt.

    Sheeraz – The Muslim American Dream – Autobiography, 2006 Bollywood Awards
    „Sheeraz is the American Dream“ – Tom Cruise

    „Sheeraz is the connection between
    Hollywood and Bollywood“ – Aishwarya Rai

    „No star ever turns down an interview with Sheeraz“ – Rowland Perkins, Founder CAA (Creative Artists Agency)

    „Sheeraz is the film industry’s ambassador to South-Asia“ – Fortune Magazine

    Auf der Homepage http://www.sheeraz.com/ findet ihr weitere Informationen zu Sheeraz, dem es zu verdanken ist das wir alle nun Bollywoodfilme sehen können, denn er bracht BOLLYWOOD nach Hollywood und somit in die ganze Welt. Einen beeindruckenden kleinen Trailer zu Sheeraz Lebenswerk findet ihr auf seiner Homepage.

    #11316

    Naina
    Mitglied

    Ich meinte auch nur, dass ich es blöd fände, wenn Hollywood BW nachmachen würde. Dann würde das dem Ganzen einfach das besondere Etwas nehmen. 😉

    #11317

    rinaldo
    Mitglied

    Hollywood wird dies niemals versuchen oder wenn doch, daran scheitern.

    Bollywood wird somit nie seinen Charme verlieren, egal wie sehr sich die beiden gigantischen Filmindustrien annähern.

    Ich sehe es als Bereicherung an wenn Bollywoodstars beginnen in mancher Hollywoodproduktion mitzuwirken und im Gegenzug wenn manche Sternchen aus Amerika sich in einen Bollywoodmovie versuchen.

    #11318

    Naina
    Mitglied

    Ich fände das nicht so toll, aber jeder hat ja bekanntlich seine eigene Meinung. 😉

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Shakira tanzt sich nach Bollywood wurde zuletzt aktualisiert am 6. September 2006 von rinaldo

Kommentare sind hier leider gesperrt!