Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 21 Antworten, hat 7 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 10 Jahre, 11 Monaten von  Chandika aktualisiert.

20 Beiträge anzeigen - 1 bis 20 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #21105

    Chandika
    Mitglied

    Newsheadline: Salman Khan muss auch ins Gefängnis

    Newstext:
    Salman Khan geht ins Gefängnis – Nun ist er Gefangener 343

    Erst kürzlich ist Salman Khan ins Jodhpur Zentralgefängnis eingeliefert worden. Er sollte schon mal
    in ein Gefängnis für 5 Jahre eingeliefert werden, weil er 1998 ein von Aussterbendes bedrohtes Reh
    gejagt hatte.

    Er sah sehr geknickt aus und war sehr kleinlaut, als Polizeibeamte ihn in Gewahrsam nahmen, nachdem er nach Mumbai mit dem Flugzeug zurückgekehrt war. Sofort wurde er in einen Gerichtssaal mit einem Polizeijeep gebracht, bevor er in das Gefängnis überführt wurde. Während der dramatischen Gefängniseinlieferung waren hunderte Fans von ihm am Gerichtsgebäude und danach am Gefängnis. Es kam eine definitive Bestätigung von dem Landgericht, dass die Verurteilung von einem niedrigeren Gericht nun in Kraft treten wird. Salman muss für fünf Jahre inhaftiert werden.

    Salman wurde wegen der Wilderei eines Chinkara Rehs auf der Ghoda Farm nahe Jodhpur verurteilt.
    Er hatte die Tat in der Nacht am 28. September 1998 begangen, während er den Blockbuster-
    Film „Hum Saath Saath Hain“ drehte.

    Gefängnisquellen haben IANS berichtet, dass Salman zur Baracke 1.5 geschickt worden ist, dort hatte
    der sehr bekannte Schauspieler drei Nächte im April 2006 verbracht, bevor er Kaution bekam.
    Ihm begleiten wird Mahesh, der schon mit Salman gemeinsam das erste Mal im Gefängnis war.

    Die Gefängnisbeamten sagen, Salman sei zwar eine Berühmtheit, aber er wird genau das Gleiche
    weiße Gefängnisgewand tragen, wie jeder andere auch und er wird auch keine Sonderbehandlung
    bekommen.

    „Wir werden die Gefängnisregeln sehr streng einhalten und keine zusätzlichen Einrichtungen werden
    Salman gewährt.“ Meinte der oberste Gefängniswärter Ota Ram.

    Der Schauspieler darf lediglich 3 Besucher in 15 Tagen empfangen.

    „Sein Essen wird auch das Selbe sein, was die anderen Insassen bekommen.“ Sagte Ram weiter.
    Andere Quellen sagen, das dass Essen meistens aus Chapatis und Linsen bestehen würde.
    Seit dem der Schauspieler verurteilt wurde, erlebt er die „einfache Gefängnisstrafe“, braucht
    aber keinerlei harte Arbeit verrichten.

    Als er in Jodhpur angekommen war, trug Salman ein Weißes T-Shirt, eine Jeans und eine sportliche
    Sonnenbrille. Seine Begleiter waren: Sein Bruder Sohail, Bodyguard Shera und sein Anwalt
    Dipesh Metha.

    Eine große Anzahl von Journalisten und Fans waren am Flughafen, später am Gerichtsgebäude und
    am Gefängnis versammelt, um einen flüchtigen Blick von dem Star zu erhaschen. Die Polizei
    hatte eine harte zeit, um diesen Massenansturm zu kontrollieren.

    „Wir nahmen ihn in Haft und brachten ihn zum Gericht, welches angeordnet hatte, dass Salman zum
    Jodhpur Zentralgefängnis gebracht werden müsse.“ Unterrichtete ein Polizeibeamter der IANS.

    Salman ist der zweite Bollywood Star, der inhaftiert worden ist. Es liegt nur eine Zeitspanne von
    einem Monat dazwischen. Sanjay Dutt verbrachte 23 Nächte in Mumbai und im Pune Gefängnis, nachdem er verurteilt wurde, wegen unerlaubten Waffenbesitzes und weil er in Verbindung mit dem Bombenattentat 1993 im Mumbai in Verbindung gebracht worden ist. Mittlerweile ist er auf Kaution entlassen.

    Weil Salman das wilde und seltene Tier mit Freunden getötet hatte, wurde der öffentliche Ekel
    heraufbeschworen; doch die Fans stehen zu ihm.

    „Er ist mein Held und er leidet nur, weil er eine Berühmtheit ist.“ Beharrte Rupali Singh, eine
    Schülerin, die sich selbst als eine begeisterte Anhängerin des Bollywoodschauspielers
    beschrieb.

    Gemäß der gesetzlichen Regelungen, muss Salman mindestens zwei Nächte im Gefängnis verbringen, weil die Richter am Samstag und am Sonntag nicht arbeiten. Jegliche Kautionsgesuch kann nur am Montag bearbeitet werden.

    Salmans Anwälte haben am letzten Samstag eine Revision im Rajasthan Landgericht eingelegt.

    Sein Anwalt Hastimal Saraswat berichtete: “ Wir haben eine Revisionspetition im Landgericht
    einberufen. Obwohl das Gericht nicht samstags geöffnet ist, haben wir heute im Gerichtsbüro die
    Revision eingereicht.“

    “ Wir werden auch auf Kaution plädieren, wenn der Richter unsere Petition anhört.“ Fügt er hinzu.

    Der Schauspieler hatte früher mal draußen vor seinem Haus in Mumbai Reportern gesagt: “ Ich habe
    vollstes Vertrauen in das Gesetz des Landes und ich werde seine Entscheidung aufrechterhalten.
    Ich werde nach Jodhpur gehen um mich auszuliefern.“

    Das Landgericht hat am Freitag sein Gesuch gegen die 5 jährige Inhaftierung abgelehnt. Das Urteil
    wurde von dem zuständigen Richter bekannt gegeben.

    Im April letzen Jahres hatte Salman einen Einspruch im Landgericht öffentlich gemacht, der gegen
    das Urteil des niedrigeren Gerichts in Jodhpur war.

    Das niedrigere Gericht hatte Salman nach § 51 des Gesetzes zum Schutz wildlebender Tiere, 1972 für
    schuldig befunden. Er verbrachte drei Nächte im Jodhpur Zentralgefängnis, bevor das Landgericht ihm
    Kaution gewährte.

    Der Richter des Landgerichtes, Kamal Raj Singhvi hatte letzten Freitag sein Gesuch abgelehnt und
    hatte dadurch sein Urteil „5 Jahre haft“ noch mal bestätigt. Der Richter hat auch eine Haftbefugnis
    gegen ihn ausgestellt.

    Der Star der Blockbusterfilme wie „Hum Dil De Chuke Sanam“, der bei der Anhörung am Freitag dabei war, sagte, er habe seinen Flug von Jodhpur nach Hyderahbad verpasst, denn er müsste dort zu Dreharbeiten. Wie auch immer, seine Schwester Alvira war auch mit im Gericht.

    Die Angelegenheit wurde gegen Salman und fünf Anderen unter dem indischen Stafgesetzbuch, dem Gesetz „Schutz wildlebender Tiere“ und dem Waffenschutzgesetz am 11 Oktober 1998 eingetragen.

    Quelle: Quelle: http://salmanonline.net/content/view/354/121/

    Attached files

    salman07t (21.8 KB) Salman Khan (21.2 KB) salman_ride_life248 (15.2 KB)

    #21113
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Danke für diesen ausführlichen Bericht, nu bin ich um ein paar Fakten schlauer als vorher.
    Mal sehen wie schnell Salman auch raus kommt.

    #21115

    srkfan
    Mitglied

    Also seid mir bitte nicht böse, aber das ist doch wirklich ein Scherz. Gut, geschütztes Wild zu jagen ist eine Straftat – aber 5 Jahre ????
    Das ist doch wirklich übertrieben.
    Die Gerichte sollten sich doch lieber um wichtigere Fälle wie Verätzungen von jungen Frauen kümmern.
    Also das ist doch wirklich nur lachhaft.

    lg
    Tania

    #21116

    Mirabai
    Mitglied

    Die Nachricht ist ja schon fast ein alter Hut. Schließlich sitzt er jetzt schon seit fast einer Woche im Knast.

    Außerdem hat Salman nicht lediglich irgendein Reh erschossen, sondern mehrere Chinkara Gazellen, die nur in Indien leben und wie schon erwähnt vom aussterben bedroht sind.

    Wollte das nur mal richtig stellen.

    #21130

    rinaldo
    Mitglied

    @srkfan, finde es keineswegs übertrieben das er dafür 5 Jahre bekommen hat, immerhin hatte er vom aussterben bedrohte Chinkara Gazellen gewildert.

    #21139

    Chandika
    Mitglied

    Ob es Rehe oder Garzellen sind, ist doch einerlei! Richtig ist doch , dass er die Tat begangen hat!
    Also ich finde es nicht in Ordnung, dass man ihn fast 9 Jahre nach der Tat bestrafen möchte! Die Sache liegt einfach zu sehr zurück! Man hätte sofort ihn bestrafen sollen! Und 5 Jahre finde ich auch nicht in Ordnung! so 1 Jahr hätte da wirklich genügt! Dass man ihn für seine Tat bestrafen soll, finde ich richtig und wichtig, aber halt nicht so extrem! Ich denke aber auch, dass Salman bald wieder aus dem Knast kommen wird, war ja bei Sanjay Dutt genau so! Und seine vermeindliche Straftat war wesentlich schlimmer als die von Salman!

    #21147

    srkfan
    Mitglied

    Nur dass ihr mich richtig versteht, auch ich finde, dass man diese Tat bestrafen sollte. Aber 5 Jahre ist doch wirklich absurd. Da gibt es doch viel Schlimmere Taten, die nie vor Gericht gestellt werden. Ich glaube auch nicht, dass er lange im Gefängnis sitzen muss.

    lg
    Tania

    #21154

    Chandika
    Mitglied

    Na ja, warten wir es mal ab! Wenn er wieder aus dem Gefängnis draußen ist, werdet ihr das von mir erfahren! Ich halte die Augen offen!

    So: Neuste Nachricht von Salman Khan:

    Salman bekommt Kaution nach einer Woche Haft

    Das Gericht von Rajastan hat Salman Khan Kaution gewährt. Er muss 1 Lakh und eine Kaution von 50.000 Rupien bezahlen.
    (An euch: Was ist ein Lakh?)

    Das Gericht hat einen neuen Termin der Anhörung auf den 24. Oktober verschoben. Khan war in Jodhpur Zentralgefängnis die letzten 7 Tage. Er ist gestern (31.08.07) um 16:30 Uhr aus dem Gefängnis entlassen worden und er ist zurück nach Mumbai gefahren.

    Quelle: http://www.indiafm.com/news/2007/08/31/10035/index.html

    #21158

    rinaldo
    Mitglied

    Das Gericht von Rajastan hat Salman Khan Kaution gewährt. Er muss 1 Lakh und eine Kaution von 50.000 Rupien bezahlen.

    1 Lakh steht für 100.000 Rupien
    Er musste als demnach insgesamt 150.000 Rupien bezahlen.

    #21161

    Melbu
    Mitglied

    Ich bin der Meinung, dass Gefängnis zu viel des Guten ist….

    Eine gepfefferte Geldstrafe, und ich mein eine RICHTIGE, die weh tut, sollte es sein …..

    Und das Geld dann für den Artenschutz einsetzen ….. sowas macht Sinn …… hilft doch den Tieren auch nicht, wenn Salman eingesperrt wird.

    #21168

    Chandika
    Mitglied

    @ rinaldo: Ja, sowas habe ich mir schon gedacht mit dem Lakh, aber ich wollte es bestätigt wissen! Dankeschön!

    @ Melbu: Dein Vorschlag klingt echt vernünftig! Eine Strafe zu bezahlen und dann für den Artenschutz dieser Chinkara Garzellen das Geld einsetzen!

    #21178

    Manu
    Mitglied

    Ich sehe das ganz genauso wie Melbu. Gefängnis finde ich auch übertrieben. Ich weiß ja nicht wie die Gesetze sonst so in Indien aussehen, aber wenn es wie hier in Deutschland ist wo Eigentum mehr wert ist als ein Menschenleben, dann haben die ein genauso verschrobenes Wertesystem wie hier. Bei uns wird man doch härter bestraft wenn man etwas gestohlen hat, als wenn man jemanden getötet hat, mal leicht übertrieben ausgegdrückt. Ich denke auch das bei Salman ne saftige Geldstrafe auch ihr übriges tut.

    #21195
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Gebe euch da Recht, finde auch das die Geldstrafe viel zu niedrig für Salman gesetzt wurde. Das zahlt der mit Links und in nem halben Jahr macht er es wieder aus Spaß. Gab es denn auch Verbote/Hinweise für eine Strafe wenn er das nochmal tut? Quasi Bewährung….

    #21200

    Mirabai
    Mitglied

    Ich verstehe eure Haltung hier nicht. Salman hat eindeutig gegen den Wildlife Protection Act on 1972 verstoßen.
    Das Gesetz wurde erlasssen, um Wilderei und den Handel mit vom bedrohten Tierarten zu stoppen. Salman hat nicht nur die Chinkara Gazellen erschossen, sondern unter anderem auch zwei der unter Artenschutz gestellten Blackbucks (Hirschziegenantilopen). Es geht also nicht um eine harmlose Tat und dass er vielleicht aus versehen ein tier getroffen hat, sondern um die bewusste Jagd und wiederholte Tat.
    ZU der Verzögerung des Urteils kann ich nur sagen, dass man sich vielleicht auch mal kundig machen sollte über die Hintergründe. Salman hatte die Tat 1998 begangen und wurde bereits 1998 für eine Woche inhaftiert. Er ist in drei Fällen der Wilderei angeklagt wurden und unter anderem auch wegen unerlaubten Waffenbesitz. Da Salman also in vier verschiedenen Punkten angeklagt wurde, ist auch zu verstehen, dass die Justiz dafür sehr lange braucht. Im vergangenen Jahr im April wurde er dann zu fünf Jahren Haft verurteilt. Salman hat dagegen natürlich Berufung eingelegt und erst im August hat das Gericht die Berufung abgelehnt. Nachdem er aufgrund eines verpassten Fluges nicht rechtzeitig im Gerichtssaal aufgetaucht ist, wurde er in Mumbai festgenommen.
    Jetzt ist er auf Kaution frei, wie wir ja schon gehört haben.

    Auch sonst ist Salman Khan kein unbeschriebenes Blatt. Es soll mit der Bollywoodmafia in kontakt stehen. Diese haben den Film Choro Chori Chupke Chupke finanziert.
    Außerdem ist er betrunken Auto gefahren, hat einen Unfall verursacht und einen Obdachlosen überfahren.

    Vielleicht überdenkt ihr nochmal eure Meinung!

    #21202

    rinaldo
    Mitglied

    Ich teile deine Empörung Mirabai und gebe dir in allen Punkten recht, die Geldstrafe ist zudem auch noch viel zu niedrig angesetzt.

    Wäre ich Richter in diesen Fall gewesen so hätte ich ihm außerdem zu einer gemeinützigen sozialen Tätigkeit verurteilt und ihm des weiteren, wenn nicht schon geschehen, den Waffenschein auf Lebenszeit entzogen.

    #21206

    Melbu
    Mitglied

    @Mirabai

    Mir ist das alles bekannt und aus früheren Postes von mir ist bekannt, dass ich wahrlich kein Salman Fan bin !!!

    Allerdings konnte ihm das mit der Mafia nicht nachgewiesen werden und somit bleiben es Spekulationen!

    Genau die Gründe, die du ansprichst sind ein Grund für mich KEIN Salman Fan zu sein, aber sie haben mit dem aktuellen Verfahren nichts zu tun !!!

    Und den Tieren würde Geld am Meisten helfen und ich hab ja geschrieben VIEL Geld, damit es weh tut!!!

    Und Gefängnis ist bei sowas dann lächerlich, wenn man betrunken Menschen überfahren darf ohne weggesperrt zu werden *ironie*

    Wollte meinen Post nur knapp halten, weil ich mich schon mal über meine Abneigung gegenüber Salman geäußert habe, aber trotzdem bemühe ich mich doch um Objektivität !

    #21207

    Chandika
    Mitglied

    @ Mirabai:

    Viele deiner genannten Fakten sind in meinem Artikel mit bei! Z.B.: Das er die tat 1998 begangen hat! Wir wissen, das Salman auch andere Straftaten begangen hat, aber das hat mit dieser Tat nichts zu tun! dem guten Sanjay Dutt wird ja auch nachgesagt, er hätte ewas mit der Bollywood-Mafia am Hut, aber beweisen kann man es ihm ebensowenig wie Salman. Und ob das auch wirklich stimmt, wissen wir nicht! Wir können nur vermuten!

    Dennoch muss ich aber zugeben: In einigen Filmen, die ich mit Salman gesehen habe, schauspielert er gut! Charakterlich ist er, wie soll ich es schreiben, ohne böse zu werden, schon ein Schwein! Ich werde auch nie ein Salman-Fan!

    #21208

    rinaldo
    Mitglied

    Dennoch muss ich aber zugeben: In einigen Filmen, die ich mit Salman gesehen habe, schauspielert er gut! Charakterlich ist er, wie soll ich es schreiben, ohne böse zu werden, schon ein Schwein! Ich werde auch nie ein Salman-Fan!

    Das kann ich nur unterschreiben.

    #21215

    Mirabai
    Mitglied

    Ich denke ich habe schon klar gemacht, dass die anderen Fälle nichts mit dieser spezifischen Tat zu tun haben. Allerdings ist er in vier Fällen der Wilderei angeklagt und im Zusammenhang mit Waffenbesitz, so gesehen hängt das schon zusammen.

    Außerdem wollte ich mit meiner Darstellung der Daten zeigen, dass es keineswegs so ist, dass Salman die Tat 1998 begangen hat und erst jetzt irgendeine Reaktion folgt. So kam das nämlich rüber.

    #21264

    Manu
    Mitglied

    Das Thema began doch damit, dass Salman jetzt im Gefängnis sitzt/saß weil er diese besagten Gazellen erschossen hat und einige der Meinung waren das diese Strafe für die Tat nicht angemessen wäre. Ob nun zu hart oder zu soft bestraft wurde sei mal dahin gestellt. Jetzt artet das zu einer wer kann Salman leiden oder nicht- Diskussion aus. Es geht doch bei der Meinung über das Urteil nicht um Salman. Da könnte doch jeder andere vor Gericht stehen und das gleiche gemacht haben und trotzdem finde ich das Urteil übertrieben. Dann müßte er für das Überfahren des Obdachlosen lebenslänglich bekommen. Aber das ist es ja was ich meine heutzutage, und das ist überall so, ist alles mehr wert als ein Menschenleben. Da wird zum Beispiel ein Dieb härter bestraft als ein Vergewaltiger. Das ist doch traurig!!!

20 Beiträge anzeigen - 1 bis 20 (von insgesamt 22)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Salman Khan im Gefängnis – Nun ist er Gefangener 343 wurde zuletzt aktualisiert am 30. August 2007 von Chandika

Kommentare sind hier leider gesperrt!