Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 0 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 9 Jahre von Redaktion Redaktion aktualisiert.

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #26852
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator


    Bollywood Film: Saawariya

    Darsteller: Ranbir Kapoor, Sonam Kapoor, Rani Mukherji, Begum Para

    Regie: Sanjay Leela Bhansali

    Spielzeit: 133 Min

    Jahr: 2007

    Beschreibung:

    Raj, ein attraktiver junger Mann, besitzt die Gabe, andere Menschen glücklich zu machen. Nur mit dem eigenen Glück will es nicht recht klappen. Eines Nachts sieht er auf einer Brücke die wunderschöne Sakina und verliebt sich auf der Stelle. Doch ehe er ihr seine Gefühle offenbaren kann, gesteht sie ihm, dass sie sehnsüchtig auf den Mann wartet, den sie liebt und der mit dem Versprechen weggegangen ist, bald zurückzukehren.

    Raj ist am Boden zerstört. Aber er gibt nicht auf und versucht weiter, Skina zu beeindrucken. Doch als Imaan, ihre Geliebter, zur verabredeten Zeit nicht auftaucht, scheint es, als hätte er tatsächlich eine Chance bei seiner Angebeteten…

    Rezension:

    [>> Ein eindrucksvolles Musical in Märchenstimmung mit einfühlsamer Musik in blau/grünem Ambiente. < <]

    Saawariya ist Sanjay Leela Bhansali’s erster Film nach dem riesen Erfolg von BLACK mit Rani Mukherji und Amitabh Bachchan. Rani spielt auch diesmal wieder eine Rolle in seinem außergewöhnlichem Meisterwerk.

    Auch haben zur der Zeit zwei neue Jungschauspieler ihr Debüt feiern können. Zum einen ist das Ranbir Kapoor vom großen Kapoor Clan und Sonam Kapoor, die Tochter vom Star Anil Kapoor. Die beiden Kapoor’s konnten voll und ganz überzeugen, besonders Ranbir blüht förmlich auf und überträgt seine ansteckende Energie und Ausstrahlung auf die Zuschauer.

    Sonam ist ein Blickfang im Film und tut auf unschuldige Schönheit, so wie wir es von Aishwarya auch ab und zu kennen. Nicht zu vergessen Rani Mukherji, welche sich auch gut schlägt in der Rolle als dominante Prostituierte. Sanjay Leela Bhansali hat es mit Saawariya wieder mal geschafft, einen besonderen Film in höchster Qualität zu erschaffen.

    Der Film glänzt durch seine schönen Bilder, vergleichbar mit dem Stil von Moulin Rouge und die Musik zum Film von „Monty“ tut ihr Übriges. Er ist der gleiche Komponist wie von „BLACK“, welcher damals bereits bewiesen hatte, welche einzigartige, einfühlsame und qualitativ hochwertige Stücke er schreiben kann. Zu einem Musical gehört natürlich auch eine aufwändige Choreographie. Die Tanzdarstellungen sind recht gut gelungen aber nicht unbedingt erstklassig. Der „Ansteckeffekt“ ist wohl eher nicht gegeben, da gibt es bessere Arbeiten wie z.B. bei Devdas.

    Insgesamt ein toller Film mit tollem Flair. Die blau/grün gehaltenen Aufnahmen sind ein schön anzusehendes Stilelement, Bhansali hat für so etwas ein besonderes Auge, keiner könnte da mit halten. Saawariya ist vielleicht nicht ein Wunschfilm auf den meisten Einkaufszetteln, dennoch kann man das Werk als „Glanzstück“ bezeichnen und sollte es daher nicht missen…

    Screenshots:

    DVD kaufen
    Bollywood UmfragenBW Kalender durchsuchenBilder/Trailer DB durchsuchen

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Saawariya (2007) wurde zuletzt aktualisiert am 11. April 2009 von Redaktion

Kommentare sind hier leider gesperrt!