Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 0 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 11 Jahre von  Raven aktualisiert.

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #22553

    Raven
    Mitglied

    Hallo,
    heute möchte ich Euch einen, leider schon verstorbenen Künstler, vorstellen. Für manche ist seine Musik vielleicht ein wenig zu „anstrengend“. Für Euch ist Qawwali aber sicherlich kein Fremdwort und daher denke ich, dass es vielleicht für den einen oder anderen was wäre. Ich finde seine Musik und seine Stimme jedenfalls „überirdisch“! 🙂

    Nusrat Fateh Ali Kahn
    Mustt Mustt

    Beschreibung:
    Diese erste Zusammenarbeit des großen verstorbenen pakistanischen Qawwali-Sängers mit dem Gitarristen und Produzenten Michael Brook war ein erster Versuch des leidenschaftlich-flexiblen Tenors, vom Feld der Tradition auf das Gebiet der TripHop-Nation zu wechseln. Das Album – aufgenommen in Peter Gabriels Real World Studios – kombiniert ethnische Perkussion, programmierte Beats (einige von Gabriel selbst), Brooks stimmungsvoll anschwellende Gitarrenlinien und geloopte Melodiekürzel mit Khans komplex ornamentiertem Gesang und frommen Texten. Auf dem später aufgenommenen Night Song haben Khan und Brooks ihren interkulturellen Dialog perfektioniert, aber Mustt Mustt mit seinen feurigen Gesangslinien und der gleichermaßen funky wie ätherischen Produktion gilt inzwischen als Meilenstein des Ethno- Techno-Crossover und als wichtiger Bezugspunkt beispielsweise für Loop Guru und Transglobal Underground.
    Text: James Rotondi

    Zu Amazon

    Liebe Grüße
    Raven

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Qawwali meets Massive Attack – Nusrat Fateh Ali Kahn wurde zuletzt aktualisiert am 7. November 2007 von Raven

Kommentare sind hier leider gesperrt!