Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 7 Antworten, hat 2 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 11 Jahre, 2 Monaten von Redaktion Redaktion aktualisiert.

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #16990

    rinaldo
    Mitglied

    Newsheadline: OSCAR – And the Nominees are… (Deepa Mehta für Water)
    Thema: H/Bollywood News
    Newstext:

    Viel wurde geraten und getratscht, endlich ist es so weit: Die Nominierungen für den angeblich begehrtesten Award des Filmgeschäfts sind nun endlich bekannt.

    Das bildgewaltige Gesellschaftsdrama „Babel“ und das Filmmusical „Dreamgirls“ gehen als Favoriten in das Rennen um die 79. Oscar-Trophäen. „Babel“ von Alejandro González Iñárritu (Mexiko) wurde am Dienstag in Los Angeles für sieben Oscars nominiert, darunter in der besonders begehrten Kategorie „Bester Film“.
    „Dreamgirls“, die Geschichte schwarzer Soulsängerinnen in den 60er Jahren, brachte es sogar auf acht Nominierungen, fiel aber in der Königskategorie „Bester Film“ durch. Das deutsche Stasi-Drama „Das Leben der Anderen“ wurde in der Kategorie „bester nicht englischsprachiger Film“ nominiert.

    Um den Titel des „Besten Films“ konkurriert „Babel“ mit dem Mafiafilm „The Departed – Unter Feinden“, Clint Eastwoods Kriegsdrama „Letters from Iwo Jima“, der Familienkomödie „Little Miss Sunshine“, „The Queen“ mit Helen Mirren als britische Monarchin und dem Terrordrama „Flug 93“. Martin Scorsese hat, wie erwartet, gute Chancen auf seinen ersten Regie-Oscar („The Departed“). Doch er muss sich gegen seinen alten Widersacher Eastwood („Letters of Iwo Jima“), gegen Iñárritu („Babel“) und Steven Frears („The Queen“) behaupten.

    Auf Oscars als beste Schauspieler können unter anderem Meryl Streep („Der Teufel trägt Prada“), Penélope Cruz („Volver“) und die drei Britinnen Judi Dench („Tagebuch eines Skandals“), Helen Mirren („The Queen“) und Kate Winslet („Little Children“) hoffen. Als männliche Darsteller haben Leonardo DiCaprio („Blood Diamond“), Forest Whitaker („Der letzte König von Schottland“), Peter O’Toole („Venus“), Will Smith („Das Streben nach Glück“) und Ryan Goslin („Half Nelson“) Aussicht auf einen Oscar. In den Nebenrollen wurden unter anderen Mark Wahlberg („The Departed“) und Djimon Hounsou („Blood Diamond“) sowie die bisher kaum bekannten Schauspielerinnen Adriana Barraza und Rinko Kikuchi für ihre Rollen in „Babel“ nominiert.

    Die Oscar-Statuetten, die begehrtesten Filmpreise der Welt, werden am 25. Februar in Hollywood zum 79. Mal von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) vergeben.

    Und hier sind alle Nominierungen

    Nominierung bester Hauptdarsteller
    – Leonardo DiCaprio für Blood Diamond
    – Ryan Gosling für Half Nelson
    – Peter O’Toole für Venus
    – Will Smith für Das Streben nach Glück
    – Forest Whitaker für Der letzte König von Schottland

    Nominierung beste Hauptdarstellerin
    – Penélope Cruz für Volver – Zurückkehren
    – Judi Dench für Tagebuch eines Skandals
    – Helen Mirren für Die Queen
    – Meryl Streep für Der Teufel trägt Prada
    – Kate Winslet für Little Children

    Nominierung beste Regie
    – Clint Eastwood für Letters from Iwo Jima
    – Paul Greengrass für Flug 93
    – Alejandro González Inárritu für Babel
    – Martin Scorsese für Departed – Unter Feinden
    – Stephen Frears für Die Queen

    Nominierung bester Nebendarsteller
    – Alan Arkin für Little Miss Sunshine
    – Jackie Earle Haley für Little Children
    – Djimon Hounsou für Blood Diamond
    – Eddie Murphy für Dreamgirls
    – Mark Wahlberg für Departed – Unter Feinden

    Nominierung beste Nebendarstellerin
    – Adriana Barraza für Babel
    – Cate Blanchett für Tagebuch eines Skandals
    – Jennifer Hudson für Dreamgirls
    – Rinko Kikuchi für Babel
    – Abigail Breslin für Little Miss Sunshine

    Nominierung bester fremdsprachiger Film
    – Susanne Bier für Nach der Hochzeit
    Deepa Mehta für Water

    – Florian Henckel-Donnersmarck für Das Leben der Anderen
    – Guillermo del Toro für Pan’s Labyrinth
    – Rachid Bouchareb für Indigènes

    Nominierung bestes Originaldrehbuch
    – Guillermo Arriaga für Babel
    – Iris Yamashita, Paul Haggis für Letters from Iwo Jima
    – Michael Arndt für Little Miss Sunshine
    – Guillermo del Toro für Pan’s Labyrinth
    – Peter Morgan für Die Queen

    Nominierung beste Drehbuchadaptation
    – Sacha Baron Cohen, Anthony Hines, Peter Baynham, Dan Mazer, Todd Phillips für Borat
    – Alfonso Cuarón, Timothy J. Sexton, David Arata, Mark Ferguson, Hawk Ostby für Children of Men
    – William Monahan für Departed – Unter Feinden
    – Todd Field, Tom Perrotta für Little Children
    – Patrick Marber für Tagebuch eines Skandals

    Nominierung beste Kamera
    – Vilmos Zsigmond für The Black Dahlia
    – Emmanuel Lubezki für Children of Men
    – Dick Pope für The Illusionist
    – Guillermo Navarro für Pan’s Labyrinth
    – Wally Pfister für Prestige – Die Meister der Magie

    Nominierung bester Original-Song
    – Melissa Etheridge für Eine unbequeme Wahrheit
    – Randy Newman für Cars
    – Anne Preven, Scott Cutler, Henry Krieger, Siedah Garrett, Willie Reale für Dreamgirls

    Nominierung bester Ton
    – Fernando Cámara, Greg P. Russell, Kevin O’Connell für Apocalypto
    – Andy Nelson, Anna Behlmer, Ivan Sharrock für Blood Diamond
    – Willie D. Burton, Michael Minkler, Bob Beemer für Dreamgirls
    – John T. Reitz, David E. Campbell, Gregg Rudloff, Walt Martin für Flags of Our Fathers
    – Lee Orloff, Christopher Boyes, Paul Massey für Pirates of the Caribbean – FLUCH DER KARIBIK 2

    Nominierung beste Ton-Effekte
    – Sean McCormack, Kami Asgar für Apocalypto
    – Lon Bender für Blood Diamond
    – Alan Robert Murray, Bub Asman für Flags of Our Fathers
    – Alan Robert Murray für Letters from Iwo Jima
    – George Watters, Christopher Boyes für Pirates of the Caribbean – FLUCH DER KARIBIK 2

    Nominierung bester Schnitt
    – Douglas Crise, Stephen Mirrione für Babel
    – Steven Rosenblum für Blood Diamond
    – Alfonso Cuarón, Alex Rodríguez für Children of Men
    – Thelma Schoonmaker für Departed – Unter Feinden
    – Clare Douglas, Christopher Rouse, Richard Pearson für Flug 93

    Nominierung beste Spezialeffekte
    – Allen Hall, John Knoll, Hal T. Hickel, Charles Gibson für Pirates of the Caribbean – FLUCH DER KARIBIK 2
    – Boyd Shermis, Kim Libreri, Chas Jarrett, John Frazier für Poseidon
    – Mark Stetson, Richard R. Hoover, Neil Corbould, Jon Thum für Superman Returns

    Nominierung beste Ausstattung
    – John Myhre, Nancy Haigh für Dreamgirls
    – Jeannine Claudia Oppewall, Gretchen Rau, Leslie E. Rollins für Der gute Hirte
    – Eugenio Caballero, Pilar Revuelta für Pan’s Labyrinth
    – Rick Heinrichs, Cheryl Carasik für Pirates of the Caribbean – FLUCH DER KARIBIK 2
    – Nathan Crowley, Julie Ochipinti für Prestige – Die Meister der Magie

    Nominierung beste Kostüme
    – Chung Man Yee für Curse of the Golden Flower
    – Patricia Field für Der Teufel trägt Prada
    – Sharen Davis für Dreamgirls
    – Milena Canonero für Marie Antoinette
    – Consolata Boyle für Die Queen

    Nominierung bestes Make-up
    – Aldo Signoretti, Vittorio Sodano für Apocalypto
    – Kazuhiro Tsuji, Bill Corso für Klick
    – David Martí, Montse Ribé für Pan’s Labyrinth

    Nominierung bester Dokumentarfilm
    – Amy Berg, Frank Donner für Deliver Us from Evil
    – Davis Guggenheim für Eine unbequeme Wahrheit
    – James Longley, Yahya Sinno für Iraq in Fragments
    – Heidi Ewing, Rachel Grady für Jesus Camp
    – Laura Poitras, Jocelyn Glatzer für My Country My Country

    Nominierung bester Animationsfilm
    – John Lasseter für Cars
    – George Miller für Happy Feet
    – Gil Kenan für Monster House

    Quelle: oscar.com
    Rezension / Filmbeschreibung zu Water

    #16993
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Geht Water eigentlich für Kanada als Land ins Rennen oder doch Indien?
    Ich denke mal es wird sehr hart für Water sich durchzusetzen, aber Chancen hat der Film bestimmt, hab Ihn zwar nicht gesehen aber positive Kritken gelesen…

    #16995

    rinaldo
    Mitglied

    Deepa Mehta, die sehr bekannte kanadische Regisseurin (Fire, Earth, Bollywood/Hollywood uvm..) tritt mit ihren neuersten Film „Water“ für Kanada an, zumindest so weit mir bekannt ist.

    Sollte sie tatsächlich einen Oscar erhalten, was ich mir sehr wünschen würde, so würde diese Meldung dennoch in ganz Indien große Wellen schlagen.

    Falls es mal wieder „nur“ eine Nominierung sein sollte, wäre es natürlich sehr bedauerlich, jedoch garantiert nicht der Weltuntergang, denn immerhin ist Hollywood schon lange nicht mehr die Nr:1 im Filmgeschäft, diese Position besitzt nun unser geliebtes indische Kino.

    #16997
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Ich fände es klasse wenn man RTLII die Filmfare Awards übertragen würde, weiß nicht ob das finanziell machbar ist aber eine Unterschriftaktion in ein paar Monaten zu starten wäre ja nicht falsch ^^

    #17001

    rinaldo
    Mitglied

    Das wäre natürlich sehr schön wenn RTL2 einmal auf die geniale Idee käme die Filmfare Awards zu übertragen.
    Was mich betrifft, ich werde mir diese Show über eBay besorgen. 😉

    Anmerkung: @Webmaster, das war aber jetzt der falsche Thread, für dieses Thema! :tongue:

    Nachtrag von rinaldo

    And the Oscar goes to …

    In Los Angeles sind zum 79. Mal die Academy Awards vergeben worden. Alle Preisträger (fett) und ihre Konkurrenten in der Reihenfolge der Vergabe:

    Beste Ausstattung
    „Dreamgirls“
    „Der gute Hirte“
    „Pans Labyrinth“
    „Fluch der Karibik 2“
    „The Prestige“

    Bestes Make-up
    „Apocalypto“
    „Klick“
    „Pans Labyrinth“

    Bester animierter Kurzfilm
    „The Danish Poet“
    „Lifted“
    „The Little Matchgirl“
    „Maestro“
    „No Time for Nuts“

    Bester Kurzfilm
    „Binta Y La Gran Idea“
    „Eramos Pocos (One Too Many)“
    „Helmer & Son“
    „The Saviour“
    „West Bank Story“

    Bester Tonschnitt
    „Apocalypto“
    „Blood Diamond“
    „Flags of Our Fathers“
    „Letters from Iwo Jima“
    „Fluch der Karibik 2“

    Beste Tonmischung
    „Apocalypto“
    „Blood Diamond“
    „Dreamgirls“
    „Flags of Our Fathers“
    „Fluch der Karibik 2“

    Bester Nebendarsteller
    Alan Arkin („Little Miss Sunshine“)
    Jackie Earle Haley („Little Children“)
    Djimon Hounsou („Blood Diamond“)
    Eddie Murphy („Dreamgirls“)
    Mark Wahlberg („The Departed“)

    Bester Animationsfilm
    „Cars“
    „Happy Feet“
    „Monster House“

    Bestes adaptiertes Drehbuch
    „Borat“
    „Children of Men“
    „The Departed“
    „Little Children“
    „Tagebuch eines Skandals“

    Beste Kostüme
    „Curse of the Golden Flower“
    „Der Teufel trägt Prada“
    „Dreamgirls“
    „Marie Antoinette“
    „Die Queen“

    Beste Kamera
    „The Black Dahlia“
    „Children of Men“
    „The Illusionist“
    „Pans Labyrinth“
    „The Prestige“

    Beste Spezialeffekte
    „Fluch der Karibik 2“
    „Poseidon“
    „Superman Returns“

    Bester fremdsprachiger Film
    „After the Wedding“
    „Days of Glory (Indigenes)“
    „Das Leben der Anderen“(Unwichtiger deutscher Film über die Stasi, den braucht kein Mensch mehr!!! grrrr)
    „Pans Labyrinth“
    „Water“ (Leider ging Water leer aus, aber das macht nichts, denn die unwichtigen Oscars sind schon lange keine Messlate mehr für mich, welchen Film ich mir ansehe und welchen nicht. Water habe ich schon längst vorbestellt und den Gewinnerfilm „Das Leben der Anderen“ werde ich mir niemals ansehen!

    Beste Nebendarstellerin
    Adriana Barraza („Babel“)
    Cate Blanchett („Tagebuch eines Skandals“)
    Abigail Breslin („Little Miss Sunshine“)
    Jennifer Hudson („Dreamgirls“)
    Rinko Kikuchi („Babel“)

    Beste Kurzdokumentation
    „The Blood of Yingzhou District“
    „Recycled Life“
    „Rehearsing a Dream“
    „Two Hands“

    Bester Dokumentarfilm
    „Deliver Us from Evil“
    „Eine unbequeme Wahrheit“
    „Iraq in Fragments“
    „Jesus Camp“
    „My Country, My Country“

    Beste Filmmusik
    „Babel“ (Gustavo Santaolalla)
    „The Good German“ (Thomas Newman)
    „Tagebuch eines Skandals“ (Philip Glass)
    „Pans Labyrinth“ (Javier Navarrete)
    „Die Queen“ (Alexandre Desplat)

    Bestes Originaldrehbuch
    „Babel“
    „Letters from Iwo Jima“
    „Little Miss Sunshine“
    „Pans Labyrinth“
    „Die Queen“

    Bester Filmsong
    „I Need to Wake Up“ („Eine unbequeme Wahrheit“)
    „Listen“ („Dreamgirls“)
    „Love You I Do“ („Dreamgirls“)
    „Our Town“ („Cars“)
    „Patience“ („Dreamgirls“)

    Bester Filmschnitt
    „Babel“
    „Blood Diamond“
    „Children of Men“
    „The Departed“
    „Flug 93“

    Beste Hauptdarstellerin
    Penelope Cruz („Volver“)
    Judi Dench („Tagebuch eines Skandals“)
    Helen Mirren („Die Queen“)
    Meryl Streep („Der Teufel trägt Prada“)
    Kate Winslet („Little Children“)

    Bester Hauptdarsteller
    Leonardo DiCaprio („Blood Diamond“)
    Ryan Gosling („Half Nelson“)
    Peter O’Toole („Venus“)
    Will Smith („Das Streben nach Glück“)
    Forest Whitaker („The Last King of Scotland“)

    Beste Regie
    „Babel“ (Alejandro Gonzalez Inarritu)
    „The Departed“ (Martin Scorsese)
    „Letters from Iwo Jima“ (Clint Eastwood)
    „Die Queen“ (Stephen Frears)
    „Flug 93“ (Paul Greengrass)

    Bester Film
    „Babel“
    „The Departed“
    „Letters from Iwo Jima“
    „Little Miss Sunshine“
    „Die Queen“
    „Pans Labyrinth“

    #17008
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Ich versteh das auch nicht und typisch deutsch, immer die gleichen Themen … Klar darf man die Vergangenheit nicht vergessen aber es gibt viel schönere Themen und Geschichten:!:

    #17009

    rinaldo
    Mitglied

    Water behandelt zwar kein schönes aber ein sehr viel wichtigeres Thema als die Stasi, wie ich zumindest finde.

    Trotz alldem (auch wenn es bedauerlich und ärgerlich ist), wie bereits geschrieben, ist es für mich schon lange nicht mehr Kaufentscheidend wer oder was einen Oscar gewonnen hat.

    Nachdem mich bereits Fire von der grandiosen kanadischen Regisseurin Deepa Mehta extrem begeistern konnte, zähle ich bereits jetzt die Tage welche ich noch warten muss, bis ich endlich den Film „Water“ in meinen DVD Player einlegen kann.

    Was den Stasifilm angeht, dieser wird garantiert kein Erfolg, weder in Deutschland und schon gar nicht weltweit, dies ist zumindest meine Prognose.

    #17010
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Allein bei Filmstarts an den Bewetungen kann man das schon sehen ^^ Stasi Ding hat 7 und Water 9 und generell bessere Kritiken …

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel OSCAR – And the Nominees are… (Deepa Mehta für Water) wurde zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2007 von rinaldo

Kommentare sind hier leider gesperrt!