Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 2 Antworten, hat 3 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 11 Jahre, 2 Monaten von Redaktion Redaktion aktualisiert.

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #10099

    rinaldo
    Mitglied

    „Schaut so aus als würdest du in „KANK“ einen Charakter spielen der dir als Person sehr ähnelt?“

    „Schauspieler bringen oft viel aus sich selbst in ihre Charaktere mit rein. Zuletzt wird der Charakter vom Darsteller gespielt, folglich muss der Charakter Elemente vom Schauspieler beinhalten. Karan kennt mich gut und hat eine Menge aus meiner Beschaffenheit für die Rolle in „KANK“ verwendet. Es ist sehr wichtig für mich, dass ich mich mit dem Charakter den ich darstelle identifiziere, ansonsten kann ich ihn nicht überzeugend Spielen.“

    „Wie fühlt es sich an mit Shah zusammen an „KANK“ zu arbeiten?“

    „Erst nachdem du mit Shah zusammengearbeitet hast, verstehst du wirklich, warum er die Position genießt die er besitzt. Er ist eine bescheidene und anspruchslose Person. Wenn du mit ihm arbeitest, verstehst du dann erst das er erstaunlich gut ist in dem was er tut. Mein Rat für jeden Schauspieler der in Zulunft mit ihm arbeiten wird ist, dass man eine Woche lang vor Drehbeginn mit ihm interagiert und ihn so auf sich Wirken läßt.
    Ich wurde von seiner Schauspielerei und seinem menschlichen Wesen buchstäblich ünerrollt. Ich habe bis heute keinen fleißigeren Schauspieler gesehen. Auf den Sets war er immer für Karan und seine Co-Stars da. Er überprüfte ob jeder gut aß und gute Leistung erbrachte.“

    „Scheint so als hätte er dich total umgehauen.“

    „Ich hoffe, das ich mit Shah immer wieder arbeiten kann. Shah Rukh ist ein unermesslich großzügiger Schauspieler. Er konzentriert sich in einer Szene, meist mehr auf die Leistung des anderen Schauspielers als in seine eigene! Als ich in einer Szene steckenblieb, half er mir bereitwillig heraus. Die Menge, die ich von ihm gelernt habe, darüber wie man sich selbst als Mensch und als Schauspieler leitet, ist unerreichbar.
    Shah Rukh verdient seinen Ruhm zu Recht. Er arbeitet hart dafür und stellt sicher das andere ebenso hart arbeiten.“

    „Wie siehts mit Preity Zinta aus?“

    „“KANK“ ist unser erster gemeinsamer Film, abgesehen von dem bischen Zusammenarbeit den wir in „Salaam Namaste“ hatten, wo sie auf einem OP-Tisch liegt und schreit. In „KANK“ liegt sie zwar nicht rum aber fährt weiter damit fort mich anzuschreien!“

    „Sie behauptet das du sie ausschwätzen kannst.“

    „Mit Preity ist das so ein kleines Ego-Problem. Ich bin ein sehr schlechter Verlierer und versuche sie deswegen beim Schwätzen auszustechen. Ich liebe Preity. Sie ist einer der nettesten Personen die ich je getroffen habe. Ich freue mich darauf mit ihr in Shaad Alis „Jhoom Baraabar Jhoom“ wieder zusammen zu arbeiten. Das wird ein Spaßfilm. Alleine schon der Cast ist hochinteressant.
    Preity, mit Sicherheit einer meiner bevorzugtesten Personen auf dieser Welt. Dann ist da noch Bobby Deol den ich seit meiner Kindheit kenne. Ich habe mir immer gewünscht mit ihm mal zu arbeiten. In der Vergangenheit waren einige Projekte mit ihm, die nicht geklappt hatten.“

    „Du machst auch noch das Sequel zu „Dhoom““

    „Eines der Pluspunkte von einem Sequel ist, dass du den Charakter schon kennst. Ich spiele den gleichen Charakter. Das macht es für mich einfacher die Rolle zu spielen. Ausserdem besteht dann schon das Gleichgewicht mit der Crew. So kommst du dann automatisch in die Spur. Der aufregende Teil ist, eine neue Stimmung innerhalb der gegebenen Parameter zu errichten, denn wir können dem Publikum nicht das gleiche wie zuvor servieren. Es ist eine neue Besetzung mit einer neuen Story. Hoffentlich wird es besser und größer als der erste „Dhoom“.“

    „Du arbeitest wieder mit Hrithik zusammen.“

    „“Dhoom 2“ ist nach „Main Prem Ki Deewani Hoon“ mein zweiter Film mit Hrithik. Er arbeitet nicht nur hart sondern liegt noch 7 Ebenen darüber. Durch sein hartes Arbeiten bringt er mich dazu mehr zu tun. Sein Perfektionismus ist ansteckend. Was an Schauspielern wie Shah Rukh und Hrithik so wundervoll ist,das sie sich nicht nur um ihre eigene Leistung kümmern sondern um den ganzen Film. Es ist ein großer Spaß mit ihm abzuhängen. Der Dreh für „Dhoom 2″ war eine einzige Party.“

    „Was für ein Gefühl ist es, erneut mit Ratnam zu arbeiten?“

    „“Yuva“ war ein Wendepunkt in meiner Karriere. Und alle Anerkennung dafür geht an Mani Ratnam selbst. „Guru“ ist eine Herausforderung. Mani mag es seine Darsteller anzuspornen und er mag es Gepflogenheiten zu brechen. Er gibt dir eine Szene und du versucht es sinngemäß auszuarbeiten. Dann nimmt er es und dreht es plötzlich ganz andersrum. Er mag es gegen den Strom zu arbeiten. Mit ihm ist ein Schauspieler jeder Lage gewachsen.“

    „Welche Filme stehen noch so an?“

    „Nach Shaads Film werde ich einen Film mit meinem Freund Goldie Behl machen. Der Arbeitstitel lautet „Drohna“. Nach Goldies Film werde ich an Ram Gopal Varmas „Sarkar 2“ arbeiten. Danach ist Rakeysh Mehras „Delhi 6“ dran. Und zuletzt wird es folgendes Jahr Rohan Sippys nächster Film sein.

    „Dich und Mehra führt ein langer Weg zurück.“

    Ja, ich bin sehr aufgeregt mit ihm arbeiten zu dürfen. Rakeysh und ich sollten unseren ersten Film miteinander drehen. Aber es hat nicht geklappt. Wir versuchen nun seit 10 Jahren miteinander einen Film zu machen. Jedes Jahr dachten wir über ein neues Projekt nach aber es kam leider nie dazu.“

    „So jetzt hast du mit „KANK“ und „Umrao Jaan“ zwei ganz unterschiedliche Filme die gleich nacheinander kommen werden.“

    Es ist mir, erst nachdem ich meinen ersten Epochenfilm „Umrao Jaan“ gedreht habe, bewusst geworden, wie modern wir in unserem alltäglichen Verhalten als Individuen sind. Ich versuchte und musste sogar meine Körpersprache und mein Verhalten vergessen und mich anpassen. Das war eine Herausforderung. Interessanterweise kam ich von „KANK“ zum Dreh von „Umrao Jaan“ – direkt vom New York jetziger Zeit nach Lucknow ins 19te Jahrhundert.“

    „Warum machst du im Moment so viel Werbung?“

    „Meine Kriterien eine Marke zu unterstützen ist simpel. Würde ich das Produkt selber benutzen und bin zufrieden damit um es unterstützen zu können? Es ist sehr wichtig für einen Markenbotschafter Vertrauen in das Produkt zu haben. Ich bin überzeugt von den Produkten für die ich werbe.“

    „Ist dein öffentliches Benehmen sehr bewusst?“

    „Du musst dir selber in deinem privaten und persönlichem Benehmen treu bleiben. Wir müssen uns bewusst machen das wir der Öffentlichkeit gegenüber eine große Verantwortung tragen. Sie sehen in uns ihre Vorbilder und das müssen wir uns bewusst machen.
    Das sagend muss ich noch hinzufügen das ich bin was ich bin und ich mich auf die Weise benehme wie man es mir beigebracht hat.“
    Quelle: Mumbai Mirror

    #10101

    Careline
    Mitglied

    Abhishek lobt Shah in den höchsten Tönen ^^
    Interessant ist das mal zu hren von jemanden der das 1. mal mit ihm zusammenarbeitet, aber eigentlich hat er ja das bestätigt was wir schon wussten und was alle anderen auch sagen ^^

    Ich finde gut dass sie sich so gut verstehen ^^

    #10103
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Ein klasse Interview ^^, hab einiges neues erfahren, danke dafür Rinaldo:!:

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Interview mit Abhishek – "Shah Rukh verdient seinen Ruhm zu Recht!" (KANK) wurde zuletzt aktualisiert am 17. August 2006 von rinaldo

Kommentare sind hier leider gesperrt!