Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 9 Antworten, hat 2 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 7 Jahre, 11 Monaten von  Olaf Kahler aktualisiert.

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #39997

    jennysmehndi
    Mitglied

    Viele von euch haben sicher in dem einen oder anderen Bollywoodfilm schon die wunderschönen bemalten Hände der Schauspielerinnen gesehen. Hierbei handelt es sich um Henna.

    Was ist Henna eigentlich?
    Henna ist ein Pulver das aus den zermahlenen Blättern des Hennastrauches gewonnen wird. Der Hennastrauch wächst in warmen Regionen und braucht einen trockenen bis leicht feuchten Boden. Der Hennastrauch hat weiße, rote, rosafarbene oder gelbe Blüten und ist wegen seines guten Duftes in Innenhöfen sehr beliebt.

    Wieso Henna?
    Henna dient zur Verschönerung und wird wie ein Schmuck getragen. Da Inderinnen Schmuck über alles lieben und bei Hochzeiten für europäische Verhältnisse oft überladen sind, schmücken sie ihre Hände und Füße auch mit Henna um „noch schöner“ auszusehen.
    Henna oder auch Mehndi ist ein fixer Bestandteil einer indischen Hochzeit. Dieses Ritual nimmt einen ganzen Tag in Anspruch. Bei sogenannten „Hennaabenden“ werden ausschließlich nur weibliche Verwandte und Freunde eingeladen. Es wird gesungen, getanzt und die Braut wird bemalt. Heute ist es jedoch so, dass auch Männer zugelassen sind.
    Die Hennabemalung ist ein Teil des „Solah Shringar“. Solah Shringar bedeutet soviel wie „die 16 Dinge der Braut“ die sie zu ihrer Hochzeit tragen muss (Kleid, versch. Schmuckstücke, Henna, etc.)

    Henna nur in Indien?
    Nein, Henna gibt es nicht nur in Indien. Henna ist ein sehr weit verbreiteter Brauch. So findet man Henna z.B. auch in Marokko, Afrika, Yemen, Afghanistan, Türkei, Pakistan, Sri Lanka, Bangladesh, Ägypten und vielen weiteren Ländern.

    Alle Länder und Kulturen haben verschiede Muster.
    Indische Muster sind sehr flächendeckend, wogegen arabische Muster eher schlicht sind und meist zu einem Finger (Zeigefinger) hinauslaufen.
    Zur Zeit ist ein Mix aus indischen und arabischen Elementen sehr modern.

    So ich denke das waren jetzt erstmal die wichtigsten Informationen was das Thema Henna betrifft.
    Auf meiner Homepage http://jennysmehndi.webs.com findet ihr noch viel mehr Informationen und viele Bilder.

    Solltet ihr noch Fragen haben, schon Erfahrungen mit Henna gemacht haben, würde ich mich freuen, wenn hier jemand etwas schreiben würde 🙂

    #40032

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Wird das Henna farblich auf das Brautkleid abgestimmt, oder geht das nach Geschmack oder Familientradition? Auf Deiner Seite hatte ich etwas zu schwarzem Henna gelesen. Kannst Du das hier bitte auch noch mal wiederholen?

    #40051

    jennysmehndi
    Mitglied

    Henna gibt es nur in einer Farbe und das ist braun. Das Farbergebnis reicht von orange bis rotbraun.

    Henna ist NICHT schwarz!!
    Bei schwarzem Henna werden Chemikalien hinzugefügt die die schwarze Farbe erzeugen und ein schnelleres Farbergebnis liefern. Diese Chemikalien können sehr sehr schädlich sein! Es kann bei Hautirritationen, Jucken, Brennen beginnen und bishin zu nässenden Wunden, Bildung von Krusten und sogar Narben verursachen.

    Oft ist es so, dass es beim ersten Mal vielleicht nicht anschlägt. Die Leute denken sich:“ Mh mir macht das nichts aus, ich hatte schon einmal eines und es ist nichts passiert. Ich bin immun dagegen.“
    Das ist eine Täuschung! Oft ist es so dass wenn der Körper das erste mal mit diesem chemischen Stoff PPD in Berührung kommt nicht reagiert aber diesen „aufnimmt“ und erst bei einer erneuten Bemalung, egal wie viel Zeit dazwischen liegt, kommt es zu den Reaktionen.

    Man kann sich das in etwa so vorstellen: Der Körper nimmt den Stoff auf, sagt sich:“ Mh das kenne ich nicht, nehme es aber auf.“ Bei der zweiten Bemalung jedoch:“ Schon wieder dieser Stoff? Der gefällt mir gar nicht!“ und der Körper reagiert darauf.

    #40060

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Wow, ist ja ausführlicher, als auf Deiner Seite. Danke.

    #40065

    jennysmehndi
    Mitglied

    Ja, ich werde die Homepage im Laufe der nächsten Zeit updaten. Bin gerade am erarbeiten einer ganz neuen Unterseite. Wird zwar noch etwas dauern, weil das Thema viel Recherche bedarf.

    Habe gerade Henna auf der Hand. Uh dieser Duft, ich liebe ihn 🙂

    #40067

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Wie würdest Du den Duft beschreiben. Ich hatte es noch nie in der Nase.

    #40068

    jennysmehndi
    Mitglied

    Mh den Duft kann man nicht wirklich beschreiben. Hennapulver riecht aber zb anders als fertig angerührtes. Manche Leute mögen den Geruch von fertig angerührtem Henna gar nicht und manche lieben ihn, so wie ich 😀

    #40069

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Ich sehe schon, das Thema ist nicht so ganz einfach.

    #40112

    jennysmehndi
    Mitglied

    Nein, gar nicht! Ich beschäftige mich jetzt schon seit 2007 damit und lerne immer wieder Neues was das Thema betrifft.

    Henna, eine Wissenschaft kann man da echt sagen!

    #40305

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Na, da kann man auf die Updates Deiner Seite ja echt gespannt sein.

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Henna/Mehndi wurde zuletzt aktualisiert am 26. September 2010 von jennysmehndi

Kommentare sind hier leider gesperrt!