Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 4 Antworten, hat 3 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 9 Jahre, 6 Monaten von  Ehemaliger Forumuser aktualisiert.

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #13386

    Indian-Diamonds
    Mitglied

    .

    Inhalt:
    Raja (Saif Ali Khan) schwärmt davon, wie es sein wird, wenn ihm eines Tages die eine große Liebe über den Weg läuft. Just in diesem Moment kommt die schöne Rani (Kajol) vorbei und fragt ihn – als neue Studentin – nach dem Weg. Er jedoch ist wie erstarrt, hat er sich doch gerade Hals über Kopf in sie verliebt. Um ihre Liebe ihm gegenüber zu testen, will er sich mit ihr an einem einsamen Fleck treffen: kommt sie, liebt sie ihn auch. Doch auf dem Weg dorthin begegnet Rani dem steinreichen Yash Vardhan (Aditya Pancholi), der sich ebenfalls in sie verliebt. Schon nehmen die Probleme ihren Lauf, denn Raja und Yash sind trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft die besten Freunde. Yash weiß nicht, daß Raja und Rani ein Paar sind und so wird es zu seiner Obsession, daß Rani seine Königin werden muß.

    Als die Freunde am Aussichtspunkt dem Anderen jeweils die eigene Freundin vorstellen wollen, erkennt Yash, daß seine Geliebte auch die Freundin seines Kumpels ist. In seiner blinden Wut erkennt er nicht die Zusammenhänge und stößt Raja von den Klippen. Ohne es verhindern zu können, muß er zusehen, wie Rani ebenfalls in den Tod springt, nicht ohne ihn vorher zu verfluchen: beide werden wiedergeboren werden und sich erneut lieben, ohne das Yash es verhindern kann. 22 Jahre später scheint diese Prophezeiung wahr zu werden: Yash glaubt, in der schönen Zigeunerin Reshma (Kajol) „seine“ Königin Rani zu erkennen und will sie erneut für sich gewinnen. Doch plötzlich scheint Reshma wie ausgewechselt; eine unsichtbare Kraft zieht sie unerbittlich zu dem Musiker Raju (Saif Ali Khan) hin, ihrem Raja. Kann Yash diese Verbindung verhindern … ?

    Kritik/Meinung:
    Dieser 1997 gedrehte Streifen ist eindeutig auf den Glauben der Reinkarnation ausgerichtet und das Schicksal nimmt wieder einmal seinen Lauf: die Liebenden Raja und Rani finden sich, müssen jedoch eine harte Prüfung überstehen, die ihnen durch den besten Freund Raja’s – Yash – auferlegt wird: ist ihre Liebe so stark, daß sie sogar den Tod überdauern kann. Während Rani und Raja die Liebenden reinen Herzens sind, entwickelt sich Yash zu einem von zerstörerischer Obsession getriebenen Psychopathen, der meint, daß allein sein Reichtum ihn dazu berechtigt, sich alles und jeden zu nehmen. Dabei schreckt er auch vor Mord nicht zurück: zuerst muß sein Freund Raja gewissermaßen über die Klinge springen, später dann auch sowohl Reshma’s als auch Raju’s Vater …

    Die Bilder sind sehr schön, wenn auch nicht überwältigend und lassen teilweise zu stark den Spezialeffekt durchscheinen, dem sie zu verdanken sind. Die Handlungsentwicklung ist typisch für den Hinduismus, der davon ausgeht, daß die menschliche Seele nach dem Tod entweder auf der Erde oder in anderen Existenzbereichen als empfindendes Wesen wiedergeboren wird. Etwas drastisch empfand ich die Entwicklung der Person des Yash, der für die Liebe nicht nur seinen Freund Raja opfert, sondern sich dieses Mittels auch später zur Erreichung seiner Zwecke bedient. Alles in allem ein schöner romantischer Film mit einer bezaubernden Kajol …

    .

    #13525

    Zwiebel
    Mitglied

    Ich glaub das ist so ein typischer Kajol und Saif Film den ich unbedingt haben muss…

    *Name rausschreib und kramen das ich den finde*

    MfG Mandy

    #13539

    Indian-Diamonds
    Mitglied

    Original von Zwiebel
    Ich glaub das ist so ein typischer Kajol und Saif Film den ich unbedingt haben muss…

    *Name rausschreib und kramen das ich den finde*

    MfG Mandy

    Dann such mal schön, lohnt sich echt … *seufz*:-xs5

    .

    #13543

    Indian-Diamonds
    Mitglied

    .

    Was mir vor allem besonders aufgefallen ist, daß musikalisch sehr starke Anleihen an westlicher Musik genommen werden, wenn auch entsprechend verfremdet.

    So lassen sich für den Hörer unter anderem Passagen aus dem „Phantom der Oper“ heraushören oder von Elektro-Popstar Jean-Michel Jarre …

    .

    #23017

    Absolut toll der film und saif und kajol sehen vor der kamera auch sehr gut zusammen aus.

    Die story ist echt gut umgesetzt und es stimmt einfach alles in dem film!

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Hameshaa wurde zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2006 von Indian-Diamonds

Kommentare sind hier leider gesperrt!