Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 7 Antworten, hat 6 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 10 Jahre, 10 Monaten von  Sandra aktualisiert.

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #11689

    rinaldo
    Mitglied

    Seit mehr als 170 Jahren ist ein grausiges Hindu-Ritual in Indien verboten: dass Frauen ihren Ehemännern in den Tod folgen, indem sie sich bei der Einäscherung in die Flammen stürzen. Eine 95-Jährige ignorierte nun das Verbot und verbrannte sich vor den Augen etlicher Trauergäste.

    Zum ganzen Artikel

    #11699

    SRKajol
    Mitglied

    Das ist ja schrecklich!
    Was muß in der Frau vor gegangen sein um so etwas zu tun?
    Vielleicht war ihre Liebe so groß das sie nicht ohne ihn weiterleben wollte!

    lg SRKajol

    #11701

    rinaldo
    Mitglied

    Wenn man romantisch veranlagt ist, so könnte man derartige Motive unterstellen, jedoch wenn man weiß das in Indien eine Witwe noch immer von der Gesellschaft ausgestoßen wird so wäre es auch nicht völlig auszuschließen das dies mit ein Grund für diese Verzweiflungstat gewesen ist.

    #11702

    SRKajol
    Mitglied

    Da gebe ich dir natürlich völlig recht rinaldo!
    Ich wollte diesen Grund auch wirklich nicht unterschlagen oder die ganze Sache gar schön reden!
    Natürlich sollte man diese Tatsache auch in Betracht ziehen!

    Aber wie du schon richtig bemerkt hast bin ich ein eher romantisch angehauchter Mensch! 😀

    lg SRKajol

    #11705

    Zaara1988
    Mitglied

    das ist ja total schrecklich !!!!!
    aber ich glaube auch das das eine handlung ausliebe
    war sie hat ihren mann wohl so sehr geliebt das sie
    sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen konnte.
    Denn ich denke eine 95 Jährige alte frau interessiert
    sich nicht mehr dafür was andere leute denken oder
    tun denn in diesem alter rechnet man eher selber mit
    seinem eigenen Tod denn das ist ja ein sehr hohes alter .

    LG : Zaara1988

    #13557

    Basanti
    Mitglied

    Das war früher eben so Tradition und vom Alter her gesehen ist die Frau mit dieser Tradition aufgewachsen und das kann man nicht einhfach durch Verbote ausradieren uach wenn es tragisch und für einige unverständlich ist.
    Ich persönlich begrüße es auch nicht .
    lg

    #13562

    Indian-Diamonds
    Mitglied

    Original von rinaldo
    Wenn man romantisch veranlagt ist, so könnte man derartige Motive unterstellen, jedoch wenn man weiß das in Indien eine Witwe noch immer von der Gesellschaft ausgestoßen wird so wäre es auch nicht völlig auszuschließen das dies mit ein Grund für diese Verzweiflungstat gewesen ist.

    Das erinnert mich wieder an Bollywood, speziell an

    * Kuch Kuch Hota Hai: „Man lebt nur einmal, man stirbt nur einmal, man liebt nur einmal und man heiratet nur ein mal …

    bzw.

    * Hameshaa: „Unsere Liebe ist stärker als der Tod … Wir werden wiedergeboren und uns erneut lieben … Und es gibt nichts, was Du dagegen tun kannst

    Es gibt eben in jeder Kultur Riten, die für uns barbarisch anmuten mögen, aber doch zu deren Bestandteil gehören. Wer sich also für eine Kultur interessiert, darf sie nicht einfach als furchtbar oder grausam abtun, sondern muß sie ebenso akzeptieren.

    Zumal es im vorliegenden Fall nicht nur der gesellschaftliche Aspekt gewesen sein dürfte, der sie zu dieser Tat getrieben hat, sondern sicher auch das Alter … Meine Meinung …

    .

    #13709

    Sandra
    Mitglied

    Liebe ist unendlich bis über denn Tod hinaus
    das sagt meine Mama

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Greisin verbrennt sich mit totem Gatten wurde zuletzt aktualisiert am 22. September 2006 von rinaldo

Kommentare sind hier leider gesperrt!