Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Dieses Thema enthält 31 Antworten, hat 9 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 7 Jahre, 11 Monaten von  Olaf Kahler aktualisiert.

12 Beiträge anzeigen - 21 bis 32 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #46353
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Gebe BlackDawn recht. Filme lassen Fortsetzungen, wenn es sie denn gibt, generell offen. Man weiß nämlich nie, ob sich solch ein weiterführendes Projekt überhaupt realisieren lässt.

    #46355
    BlackDawn
    BlackDawn
    Teilnehmer

    Original von Olaf Kahler
    Ich erwecke jetzt vielleicht den Eindruck eines Kindes. Aber ich frage trotzdem:

    Warum ???

    Ich nehme Filme sehr ernst. Sonst bräuchte ich sie mir nicht ansehen. Immerhin sind Filme in gewisser Weise ein Spiegel realer menschlicher Fantasie. Oder sehe ich das falsch?

    Filme zeigen durchaus hier und da mal etwas Realistisches. Aber sie erzählen immer nur eine Geschichte. Und ein Versprechen, dass in einer Geschichte gegeben wurde kann man nun mal nicht in die Realität übertragen.
    Wenn Du alles für bahre Münze nehmen willst was Du in bewegten Bildern siehst, solltest Du nur Dokumentarfilme schauen. Die stellen nämlich die Realität dar.

    #46361

    Melbu
    Mitglied

    Wenn ein Film den Zuschauer so unzufrieden zurück lässt, das er Handlungsstränge als Fortsetzungsversprechen auffasste, stimmt etwas mit dem Film nicht 😉

    Es gibt tausende (und das ist nicht übertrieben) Filme, die solche Versprechen beinhalten,
    welche zwischen den Hauptpersonen gegeben werden und nur zeigen sollen … schaut die
    Freundschaft ist wieder aufgelebt und nun bleiben sie endlich im Kontakt, nachdem sie
    sich vorher aus den Augen verloren haben … wenn das jedesmal gleich eine Fortsetzung
    nach sich ziehen würde … na Bravo …
    Unsere Kinolandschaft lebt ohnehin schon viel zu viel von solche Reihen, die ihren Reiz verlieren
    oder zeigen, das es nur noch um Kommerz, als denn Kunst geht.

    @Dawn
    Mmmh … die Aussage ist mir etwas zu pauschal, das Dokumentationen die Realität zeigen.
    Ich kenne da viele Beispiele, die sehr umstritten sind und zu hinterfragen lassen, ob es nicht
    lediglich der sehr subjektive Blickwinkel des Filmers ist.
    Außerdem finde ich viel reißerisch und einseitig … Beispiel Indien … natürlich gibt es da die Slums
    und natürlich geht es da extrem vielen Menschen schlecht … es ist sogar ziemlich viel im Argen,
    aber es gibt auch positive Entwicklungen. Nach Slumdog kamen viel Doku´s, die schockierte und
    die Inder oberflächlich zeigten, aber ich habe nur eine gesehen, in der all das Schlimme gepaart
    mit dem Kampf vieler Inder um Besserung gezeigt wurde. Es war Hipp nach dem Oscarstreifen,
    den ich übrigens ziemlich schlecht finde, weil er mich emotional vor der Tür ließ, auf den bösen
    Indern herumzuhacken, aber das dort eine Demonstrationgesellschaft herangewachsen ist und
    gerade die jüngere Generation auf die Straßen geht, um friedlich zu kämpfen … NJENTE …
    Als die Attentate im Hotel waren … einseitige Berichterstattung und Doku´s, die mit Vorurteilen
    nur so um sich schmissen …. kein Wort darüber, oder wenn nur am Rande erwähnt, das die Stars
    Hand in Hand mit den Menschen auf der Straße waren, um ein Zeichen gegen den Terror zu setzen.
    Das einer davon sogar seine Schwester mit Mann dort verloren hat und er seiddem die Kinder
    großzieht, zu einer Zeit als er selbst gerade glücklich hättesein sollen, weil Vater geworden.
    Nein, da hieß es dann … Die Bollywood Prominenz verschließt sich hinter Toren in ihrem Viertel und
    verschließt die Augen.

    Nene … ich bin auch bei Dokumentationen sehr vorsichtig geworden ….

    #46378
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Es ist immer leichter Vorurteile zu untermauern 😉

    #46382

    Melbu
    Mitglied

    Und die Leute nehmen es allzu gern auf, da es einfacher ist in schwarz/weiß zu denken,
    als denn Grauzonen zu berücksichtigen.

    Ich liebe übrigens Doku´s sehr … bin großer Fan … will ich nur erwähnen.
    Manchmal dudel ich hier den ganzen Tag nichts anderes … zappe bewußt auf der Suche
    nach schönen Berichten, aber eben immer mit einem kritischen Blick, ob es alles so angehen kann.

    Übrigens nennt man diese Demonstrationen, die es in Indien gibt, den „Rang de Basanti Effekt“
    Der Film hat viel ausgelöst damals und ist is heute einer der erfolgreichsten.

    Ich fand Irffan toll in Billu …. 😉

    #46383
    BlackDawn
    BlackDawn
    Teilnehmer

    @Melbu
    Natürlich kann man auch über den Wahrheitsgehalt von Dokus diskutieren – ich hab durchaus mehr als nur eine Gehirnzelle und weiß was ich von den Infos in einer Doku zu halten habe, wie viel Wahrheit und wie viel Meinungsmache drin ist, etc….
    Aber ich wollte das hier nicht endlos ausweiten (ist IMO auch gar nicht nötig) und außerdem wollte ich von Andy keinen über die Mütze kriegen, weil mal wieder alles off topic ist.

    #46386
    Redaktion
    Redaktion
    Super-Administrator

    Das mit dem „Offtopic gerede“ wird langsam langweilig Leudde… 🙂

    #46390

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Wow, da hab ich ja was angezettelt.

    Es kann sein, dass viele Filme ein „Fortsetzungs-Versprechen“ haben. Und bei einem weiß ich es sicher. Aber bei „Chandni Chowk to China“ kann ich gut und gerne auf eine Fortsetzung verzichten, obwohl ein 2. Teil angekündigt wurde. Nur bei Billu … hätte ich eben gerne eine gehabt, auch wenn es keine geben wird.

    #46393

    Melbu
    Mitglied

    @Dawn

    Ich habe lediglich gemeint, das du es zu pauschlisierst ….

    Wenn Du alles für bahre Münze nehmen willst was Du in bewegten Bildern siehst, solltest Du nur Dokumentarfilme schauen. Die stellen nämlich die Realität dar.

    Hast du dich falsch ausgedrückt.

    Und was Andy und ich dann noch bemerkt haben, ist eine allgemeine Feststellung und keine
    Wertung über den Intellekt von irgendwem hier.
    Ich glaube uns ist allen klar, das wir hier keine dummen Menschen sind und Punkt.

    In meinem Umfeld gibt es einigen hochintelligente Menschen, die Doku´s nicht hinterfragen.
    Das hat überhauot nichts mit der Anzahl der Hirnzellen zu tun.

    @Andy
    Ich weiß, das du es nicht ganz so genau nimmst, sonst würde ich für jede Diskussion einen Threat
    starten, was aber ja alles vollmüllen würde 😀
    Irffan ist trotzdem toll 😛

    #46402

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Wer hat eigentlich der Spruch rausgelassen: „Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler. … „? War das Shakespeare?

    Es gibt ja Leute, die sich für andere und deren „GESCHICHTEN“ ernsthaft interessieren. Und ich gehöre eben zu dieser „Sorte“ Mensch. Ob es wahre oder fiktive Geschichten sind, mal dahingestellt. Darum nehme ich auch viele Filme und deren Inhalt ernst, aber nicht „toternst“. 😉 😀 Immerhin hat sich jemand dazu einen Kopf gemacht und vielleicht gibt es Parallelen zur „Realität“, was immer das für jeden einzelnen auch ist.

    Und zum Thema: Dumme Menschen. Es gibt „studierte“ Leute, die mehr Schwachsinn labern, als mancher „Idiot“ (Bsp: siehe „Forrest Gump“, „My Name is Khan“ im Gegenzug zu manchem Politiker).

    #46420

    Melbu
    Mitglied

    Ich hoffe ich wurde nicht schon wieder falsch verstanden.

    Für mich gibt es nämlich überhaupt keine dummen Menschen,
    naja mit kleinen Einschränkungen, die ich nicht näher ausführen will.
    Meist sind es die, die sich selbst für besonders schlau halten.

    Bei Billu gibt es wohl keine Paralellen zur Realität
    Shahrukh ergeht sich in Selbstbeweihräucherung, er baut ein Klischee von sich selbst auf.
    Stiehlt dem Hauptdarsteller das Ende.

    Sorry.. so sehe ich das …

    Irffan wurde einst von einer deutschen Produktionsfirma entdeckt und zeigt
    sich immer ungemein flexibel in seiner Rollenauswahl.
    Faszinierend, das der alles glaubhaft spielen kann.
    Ich sehe ihn am Liebsten an der Seite von Konkona.

    #46430

    Olaf Kahler
    Teilnehmer

    Nö nicht falsch verstanden. Ich halte es da mit „Forrest Gump“ -> „Dumm ist der der Dummes tut.“

    Die Parallelen waren nicht auf Billu Barber beschränkt gedacht. Aber, dass sich SRK gerne in den Mittelpunkt stellt, kennt man ja schon von ihm.

12 Beiträge anzeigen - 21 bis 32 (von insgesamt 32)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Der Artikel Billu Barber wurde zuletzt aktualisiert am 8. November 2009 von comodore

Kommentare sind hier leider gesperrt!