Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log
#21709

rinaldo
Mitglied

@turkishrose, ich würde deine Mutter dazu ermutigen sich anderen Kulturen zu öffnen.

Außerdem ist es doch so, wie man in den Wald hineinschreit kommt es meistens auch zurück, was ich damit sagen will ist ganz einfach, Vorurteile entstehen vor allem durch Unwissenheit einer gewissen Unsicherheit heraus und vor allem durch Ängste die Populisten zwischen den Kulturen schüren wollen.

Es ist dieser Tage zb sehr oft zu lesen von einen „Kampf der Kulturen“ rechtsgerichtete Parteien sprechen gar vor einer Überfremdung und wollen Angst vor dem Koran, Moscheen, islamisten usw… verbreiten .

In Österreich treibt seit einiger Zeit ein gewisser HC Strache sein Unwesen, dieser hatte während der Wahl ganz Wien mit seinen saudümmen Sprüchen wie zb „Wien darf nicht Istanbul werden «“plakatiert oder erst neulich stand mal wieder so eine „Weißheit“ in form eines Inserates in einer U-Bahnzeitung, hier war sogar zu lesen das in Moscheen zukünftige Terroristen ausgebildet werden sollen, laut seiner Vorstellung und dem seiner „Partei“.

Als ich das gelesen habe musste ich schmunzeln, jedoch im gleichen Moment bekam ich allerdings eine Gänsehaut, weil ich mir regelrecht vorstellen konnte wie viele Menschen diesen Blödsinn glauben.

Ich hatte erst unlängst ein längeres Streitgespräch mit einen Arbeitskollegen, dieser hatte zwar nicht diesen Schwachsinn geglaubt, dass in Moscheen Terroristen ausgebildet werden, jedoch vertrat er die Meinung der Koran sei am Terrorismus schuld.

Habe dann damit argumentiert das auch die Bibel sehr viel Spielraum für Interpretation zuliese, aber um auf den Koran zurück zu kommen (habe mich im Internet etwas eingelesen) so steht meines Wissens etwas komplett anderes darin, nämlich das ein gläubiger Moslem, wenn er denn einen anderen Menschen umbringen würde, das dies so schlimm zu werten wäre als hätte er die ganze Menschheit vernichtet.

Demzufolge würden sehr wahrscheinlich auf ihn keine zwanzig Jungfrauen warten, von denen er sowieso im Paradies nichts hätte, sondern sehr wahrscheinlich die ewige Verdammnis.

Außerdem sagte ich noch abschließend seinen diese Terroristen nur Verbrecher welche sich ständig auf den Koran berufen wollen, ihn jedoch nicht wirklich vertreten.

Um jetzt nicht allzuweit vom Thema abzutrifften, jedes Vorurteil ist eben ein solches und läst sich ziemlich leicht wiederlegen und aus der welt schaffen, man muss dazu nur bereit sein.

nur weil ich ein kopftuch trage!!!

Also ich fühle mich davon nicht gestört, ganz im Gegenteil, ich empfinde jede Religion-Kultur als Bereicherung, jeder sollte in einer Demokratie das Recht besitzen seine Religion ausüben zu dürfen.

Übrigens was ich schon immer wissen wollte, vielleicht kannst du mir da ja weiter helfen.

In meinen Bezirk gibt es eine wunderschöne Moschee die ich schon seit meiner Kindheit einmal von innen sehen wollte, aber ich habe mich nie getraut diese zu betreten, da ich keine religiösen Gefühle verletzten wollte.

Ist es eigentlich einen andersgläubigen gestattet diese zu betreten?
Bin RÖMK von Geburt her, aber vor jahren schon aus der Kirche ausgetreten, bin also ein suchender, wenn du so willst!
Welche Regeln wären zu beachten? (Schuhe ausziehen…..)

Ach ja, noch ein Tipp, andere Kulturen könntest du deiner Mutter am einfachsten vermitteln, wenn du mit ihr ganz einfach indisch, griechisch, asiatisch…. Essen gehst, auch gibt es immer wieder öffentliche Veranstaltungen welche du zusammen mit ihr besuchen könntest.
Dort würden sich die Vorurteile deine Mutter schnell in Luft auflösen und ihr würdet vielleicht sogar neue Freunde – Bekannte dazu gewinnen, wer nur unter sich bleibt schließt sich selber aus der Gesellschaft anderer aus.

Edit: Ich selbst gehe zwar sehr gerne und oft türkisch Essen, (hier meine bevorzugten Leibgerichte – Antep ezme, Haydari, Sigara böregi, Kusbasili Pide, Kuzu Sis) habe mich selbst aber niemals getraut diese Frage zu stellen, ob es denn erlaubt sei für einen christen eine Moschee zu betreten.

Der Artikel Reply To: Was sagt eure Familie/Freunde zu eurem Bollywood-Wahn? wurde zuletzt aktualisiert am 30. September 2007 von rinaldo