Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log
#9899

rinaldo
Mitglied

Ach ja, bei meiner anschließenden Internetrecharche zu Kollywood bin ich auf einen witzigen Foreneintrag gestoßen, dieser informierte die Leser darüber das es noch wesentlich mehr Namensabwandlungen von Bollywood gibt, verbunden mit einer dazugehörigen Filmindustrie.

Neben Bollywood ist Kollywood das wichtigste in Indien,berühmt für mehr Action und Erotik,als die nördliche Variante.
Daneben gibt es noch weitere Abwandlungen :Tollywood ist das in Teluga gesprochende Kino von Andhra Pradesh mit der Hauptstadt Hyderabad.
Da Teluga neben Hindi die größte Verbreitung hat gibt es auch viele erfolgreiche Filme und Macher dieser Region.
Lollywood ist das Kino Pakistans im Zentrum Lahore.
Mollywood wird das Kino des südlichen Staates genannt-das „M“ am Anfang rührt von der gesprochenden Sprache Malayalam her.
Gollywood wird das Kino des westlichen Staates Gu genannt.

Als Nollywood werden allgemein Nigerianische Filme bzw. die damit verbundene Nigerianische Filmindustrie bezeichnet. Es ist eine bewusste Bezeichnung als Anlehnung an Hollywood, ähnlich wie Bollywood. Gedreht wird meist in Lagos und Umgebung, da hier auch die Nigerianische Filmindustrie ansässig ist. Seit etwa 1970er Jahren werden in Nigeria Filme gedreht, doch erst seit den 1990er Jahren in größeren Umfang. Als einer der der ersten Vorreiter des Nollywood-Booms gilt Living in Bondage aus dem Jahre 1992. Inzwischen erscheinen Jährlich bis zu 1.200 abendfüllende Spielfilme, damit überbietet inzwischen Nollywood von der Filmanzahl selbst Bollywood bzw. den Indischen Film und Hollywood. Somit werden in Nigeria inzwischen jährlich die meisten Filme weltweit produziert.

Der Artikel Reply To: Neue Filmzeitschrift für Bollywood-Fans wurde zuletzt aktualisiert am 14. August 2006 von rinaldo