Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log
#27556

Devy
Mitglied

Teil 5
Glück

Er richtete sich ganz behutsam auf und drehte sich ihr entgegen. Paro lag da, ihre Beine leicht angewinkelt, ihren Kopf mit geschlossenen Augen in den Nacken gelegt und träumte lächelnd vor sich hin. Arjun beugte sich über sie und stemmte eine Hand links und die andere rechts neben ihrem Oberkörper auf, wohl bedacht sie keinesfalls zu berühren und dadurch aus ihren Gedanken zu reißen oder gar zu erschrecken. Das war das Letzte was Arjun in diesen Augenblick wollte.

Er lag ruhig über ihr ohne sie auch nur ansatzweise zu berühren. Und er sah sie an. Und das ganz genau! Er musterte jede Einzelheit an ihr.
Ihre geschlossenen Augenlieder, die sie kunstvoll mit tiefschwarzem Kajal verziert hatte und unter denen sich ihre grün schimmernden Augen verbargen. Ihre schmalen, perfekt geschwungenen Augenbrauen. Ihre kleine, rundlich jedoch auch spitze Nase. Ihre vollen, hellrosa farbenen Lippen die verführerisch glänzten. Sein Blick glitt weiter über ihren zarten Hals, über ihr mit Wassertropfen bedecktes Dekoltee bis hin zu ihren wohlgeformten Brüsten.

So, jetzt war es endgültig so weit. Sein Herz schlug ihm bis zum Hals. Jetzt, in diesem Augenblick wusste er es. Er hatte sich nicht nur in Paro verliebt. Nein, er begehrte sie mit seinem ganzen Herzen. Er wollte sie. Ganz. Sie berühren, umarmen, an sich drücken. Und das nicht nur für diesen Augenblick. Der Drang über ihr Gesicht zu streicheln wurde langsam übermächtig. Die Vorstellung mit seinen Lippen ihre nackte Haut zu berühren machte ihn fast wahnsinnig. Hatte er jemals etwas so sehr gewollt?

Er konnte nicht mehr anders. Langsam näherte er sein Gesicht dem ihren und berühre ihr Kinn ganz sanft, kaum spürbar mit seinen Lippen. Behutsam küsste er sie erneut, dieses Mal auf ihren Hals. Vorsichtig beobachtete er sie zwischen den Küssen. Wie würde die junge Frau wohl reagieren? Arjun wollte sie nicht verschrecken, aber sein Verlangen nach ihr war einfach übermächtig geworden.

Als Paro plötzlich Arjuns Atem an ihrem Gesicht spürte, und dann auch noch seine warmen Lippen, hielt sie ihren Atem an. Was sollte das? Was machte er da mit ihr? Sie versteifte sich. Was sollte sie jetzt machen? Und wieder spürte sie seine Lippen, dieses Mal an ihrem Hals. Paros Herz schlug wie wild. Es war so schön wie er sie berührte. Hoffentlich würde er niemals damit aufhören!

Nachdem Paro auch bei seiner zweiten Berührung nicht reagierte stockte Arjun. Was, wen es ihr nicht gefiel? Wenn sie es gar nicht wollte? Schlagartig richtete er sich auf und setzte sich mit einigem Abstand zu Paro auf den Boden, seine Augen jedoch durchgehend auf sie gerichtet.
Als diese spürte, wie Arjun von ihr abließ öffnete Paro ihre Augen und nachdem sie registrierte, dass er plötzlich neben ihr saß, richtete auch sie sich auf.

Einen kurzen Augenblick trafen sich ihre Blicke, dann rutschte Paro ganz nah an Arjun heran und streichelte über sein Gesicht und seiner nassen Brust, ehe sie diese mit ihren Lippen leicht küsste. Erleichtert schloss er die Augen.
Es verging noch eine ganze Weile welche die beide nicht von einander lassen konnten. Es war, als wäre die Zeit stillgestanden. Nein, niemals wollten sie einander verlieren, auch nur einen einzigen Moment ohne einander sein.

Der Artikel Reply To: Fanfiction – "Wem das Herz gehört" wurde zuletzt aktualisiert am 29. August 2009 von Devy