Rang de Basanti (2006)
Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Bollywood Film

Rang de Basanti

Rang de Basanti

4
(4 von 5 für Rang de Basanti von Bolly-Wood)
Rang de Basanti bringt frischen Wind…“
Titel: Rang de Basanti (Die Farbe Safran)
Genre: Drama
Regisseur:
Rakesh Omprakash Mehra
Drehbuch: Renzil D’Silva, Rakesh Omprakash Mehra
Besetzung:
Aamir Khan, Siddharth, Kunal Kapoor, Sharman Joshi, Atul Kulkarni, Alice Patten, Anupam Kher, Om Puri, Kiron Kher
Musik: A. R. Rahman
Choreografie: Ganesh Acharya, Raju Sundaram, Vibhavi Merchant
Start: 2006
Spielzeit: 157 Minuten
Rang de Basanti Trailer DVD kaufen Diskutieren!
Humor Spannung Action Gefühl Anspruch Erotik
Rang de Basanti (2006) 4.14/5 (7 Votes)

Rang de Basanti Filmbeschreibung

In Rang de Basanti geht es um acht junge Leute (u.a. Aamir Khan, Atul Kulkarni, Kunal Kapoor, Siddarth), die in Dehli der heutigen Zeit leben. Sie nehmen an dem Filmprojekt der jungen Engländerin Sue (Alice Patten) teil. Sue ist Nachfahre eines Augenzeugen der Hinrichtung von Bhagat Singh und will nun eine Dokumentation über diesen indischen Freiheitskämpfer drehen. Sie reist daher von London nach Indien, denn Ihr Filmprojekt in England wurde vom Arbeitgeber gestrichen.

Die jungen Studenten spielen eine Gruppe der politischen Aktivisten um Bhagat Singh und Chandrashekhar Azad der 20er Jahre. Ihr Leben verändert sich während des Drehs und den Ereignissen zunehmend und wird dem der echten Gruppe immer ähnlicher. Sie kommen zu dem Entschluss, genau wie Bhagat Singh zuvor, nicht länger untätig herumzusitzen, sondern zu handeln…

Es gab schon viele Filme über Bhagat Singh, welcher 1931 hingerichtet wurde. Viele Filmemacher wurden von der Geschichte dieses Mannes inspiriert, bildeten die Ereignisse im Freiheitskampf aber alle als historischen Film ab. Mehra jedoch stellt das Leben der Leute in den 20er Jahren mit dem der jungen Leute im Indien von heute gleich und wirft so viele Fragen über die Geschichte und Zukunft Indiens auf. Es ist Mehras zweiter Film, nach Aks (2001).

Rang de Basanti (übersetzt: Mal es gelb an) zeigt das Leben junger Menschen, die noch vieles ausprobieren möchten und voller Lebenslust sind, jedoch regt dieser Film auch zum Nachdenken an. Denn er greift die Themen der Mittelklasse Indiens auf und erzählt sie im modernen, frischen Stil.

In diesem Film werden unangenehme Fragen gestellt und Lösungen geboten. Er ist sehr offen und versucht nicht irgendwelche Themen und Fragen zu umgehen, sondern spricht sie offen an. Rang de Basanti ist ein mutiger Umgang mit Geschichte, der weniger darstellt als interpretieren will. Es ist ein Film, der über das Jetzt handelt und wo dieses Jetzt herkommt. Aamir Khan ist mit 40 doch schon etwas zu alt für seine Rolle als rebellischer Student, erzeugt aber dennoch jugendliches Charma.

Er steht oft im Mittelpunkt der Handlung, ohne sie jedoch zu dominieren. Denn auch die noch unbekannten Schauspieler Bollywoods kommen zum Zug und zeigen gute Leistungen. Genau Diese können sich den Film ohne Aamir Khan gar nicht vorstellen und schätzten seine Arbeit in hohen Tönen.

Die Musik von A.R. Rahman ist nicht übertrieben, nein im Gegenteil, die Werke passen sich gut in die Handlung des Filmes ein und haben viele Erfolge in den Charts gefeiert. Sie ist mehr als nur Filmumschreibung, sondern ein eigenständiger Bestandteil.

Rang de Basanti Bildergalerie

Rang de Basanti Rezension / Filmbesprechung / Review

Rang De Basanti (Die Farbe Safran) ist neben Fanaa und KANK das meist ersehnteste Meisterwerk im Jahr 2006 in Indien. Schon Monate vor der Veröffentlichung wurde viel über diesen Film gesprochen und nicht nur deshalb deshalb waren die Erwartungen hoch gesteckt. Aamir Khan spielt einer der vielen Hauptrollen und im nachhinein könnte kein Anderer diese Rolle besser ausfüllen. Zwar ist Aamir schon 40 und muss einen jugendlichen Charakter spielen, jedoch überzeugt er voll und ganz, was übrigens nicht leicht für Ihn zu meistern war.

Alle Darsteller liefern eine klasse und überzeugende Leistung, wie auch der Musikkomponist A.R. Rahman. Seine Musik passt überdurchschnittlich gut zum Film und dessen Aussage, in den Charts hörte man eine Zeit lang nichts anderes, als die melodisch, modernen Stücke mit schönen Lyrics. Handlung, sowie technische Umsetzung liegen auf einem recht hohem Niveau.

Rang De Basanti bietet viel: Spannung, Geschichte, Spaß, Witz, Tragik, um nur einige Merkmale zu nennen. Wieder einmal wurde Indiens Geschichte und aktuelle Lage thematisch behandelt und bei diesem Werk besonders erfolgreich, nicht zuletzt wegen den guten Kritiken und finanziellem Erfolg. Ein Muss für den Bollywoodfan und ein Muss für Liebhaber Indiens. – Bolly-Wood.de

<  Film Index


Der Artikel Rang de Basanti (2006) wurde zuletzt aktualisiert am 17. September 2013 von Redaktion

  1. Dies ist meiner Meinung nach mit einer der besten Filme der letzten Jahre. Die Musik ist traumhaft, es gibt keine Filmfehler, man hat etwas zu lachen und das obwohl der Film ein ernstes Thema hat. Ich liebe den Film. Wer ihn noch nicht gesehen hat… unbedingt anschauen!

Vergiss bitte nicht deinen Kommentar zu hinterlassen

Beitrag schreiben

Wichtiger Hinweis:
Du musst angemeldet sein um einen Beitrag hinterlassen zu können.
Melde dich kostenlos an um an unserer Community teilzuhaben.
Bolly-Wood Tags:   ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,