Ra.One (2011)
Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Bollywood Film

Ra.One

Ra.One

3
(3 von 5 für Ra.One von Bolly-Wood)
„CGI und SRK Spektakel aus Bollywood…“
Titel: Ra.One (Ra.1)
Genre: Sci-Fi Film
Regisseur:
Anubhav Sinha
Drehbuch: Anubhav Sinha
Besetzung:
Shahrukh Khan, Kareena Kapoor, Arjun Rampal, Armaan Verma, Shahana Goswami, Tom Wu
Musik: Vishal-Shekhar
Choreografie: Ganesh Hegde
Start: 2011
Spielzeit: 154 Minuten
Ra.One Trailer DVD kaufen Diskutieren!
Humor Spannung Action Gefühl Anspruch Erotik
Ra.One (2011) 4.47/5 (32 Votes)

Ra.One Filmbeschreibung

Der Computerspiel-Designer Shekhar (Shah RukhKhan) ist im Gegensatz zu seinen Spiel-Kreationen der klassische Anti-Held. Hinzu kommt, dass sein Sohn Prateek (Armaan Verma) alles an seinem Vater uncool findet. Shekhar schätzt die Figur und Persönlichkeit eines Helden, Prateek jedoch ist eher für den Bösewicht. Als Shekhar dann die Möglichkeit erhält ein neues Computerspiel zu designen, greift er die Idee seines Sohnes auf und kreiert Ra.One, den Superschurken!

Das Gegenstück ist G.One, der Superheld, welcher zudem seinem Erschaffer aus dem Gesicht geschnitten ist. Ra.One und G.One können sich nur gegenseitig besigen. Eines Tages gerät das Spiel außer Kontrolle: Ra.One (Arjun Rampal) entschlüpft der digitalen Welt und macht sich auf die Jagd nach seinem letzten Gegner, Prateek. Erst wenn Ra.One seinen letzten Gegenspieler vernichtet hat, kann er seinen Killerinstinkt befriedigen. Shekhar tritt dabei Ra.One als Beschützer seiner Familie entgegen und verliert dabei im unfairen Kampf sein Leben.

Prateek findet schließlich heraus, dass Ra.One keine Ruhe geben wird, bis er von ihm getötet wurde. Prateek und Sonia (Kareena Kapoor) sind auf sich alleine gestellt. Eines Tages schaffen Sie es aber G.One zu reaktivieren & von nun an haben die Beiden einen würdigen Beschützer für den großen Kampf gegen Ra.One!

Film Vorbesprechung zu Ra.One (Ra.1):

In diesem Jahr kommt der erste Science-Fiction-Film „Ra.One“ oder auch „Ra.1“ (Random Access One) des Megastars und Produzenten ShahRukh Khan auf den Markt. Dieser entstand in Zusammenarbeit mit seiner Frau „Gauri Khan“, Regisseur „Anubhav Sinha“ & unter Mithilfe von Karan Johar.

Böse Zungen behaupten, Ra.One sei das Gegenstück zu Hollywood’s „Batman“ oder „Superman“. Aber das stimmt hoffentlich nicht, denn Shahrukh Khan hat versucht einen hochmodernen und frischen Film zu produzieren und einen neuen Superhelden neben „Krrish“ im indischen Filmmarkt zu schaffen.

Das Kostüm des Hauptdarstellers von „G.One“ (Shahrukh Khan) wurde für sage und schreibe 220.000 US-Dollar maßangefertigt. Dabei sorgte der futuristische und hautenge Anzug dafür, das Shahrukh Khan am Set kaum etwas essen konnte. Das Cape des Helden wird dabei übrigens erst nachträglich im Computer generiert.

Seinen Gegenspieler (Ra.One) spielt „Arjun Rampal“. Auch „Kareena Kapoor“ ist mit von der Partie, welche nach eigenen Worten so etwas vorher noch nie gemacht hatte und in dem Item-Song „Chhamak Challo“ zu sehen sein wird.

Hintergrundinfos zu Ra.One (Ra.1):

Analyst „Komal Nahta“ erklärt: „Der Film hat ShahRukh auf den „Zehen“ gehalten. Es ist sein bislang ehrgeizigstes Projekt und einer der teuersten Filme, die in Bollywood bisher geschaffen wurden. Die Spezialeffekte und der ständige Vergleich mit dem Film „Robot“ vom Superstar „Ranjni“, haben die Erwartungen zusätzlich gesteigert.“

Wird ShahRukh es schaffen mit Ra.One ein neues Level im indischen CGI-Film zu erschaffen? Vielleicht sogar mehr Anerkennung in der Welt? Hoffen wir auf eine solide und spannende Umsetzung, ohne ausufernde und zum Teil überschwängliche Effekte wie die von „Robot“.

Ra.One Rezension / Filmbesprechung / Review

Ra.One, ein außergewöhnlicher Titel für einen außergewöhnlichen, indischen Film aus dem Jahr 2011 mit King Khan vor und hinter dem ehrgeizigen Projekt. Ra.One hat viele Rekorde in Indien gebrochen und genau das war das Anliegen von ShahRukh Khan und seinem Team. Noch nie wurde soviel Geld für einen Film ausgegeben, noch nie hat ein Film so einen starken Kino-Start hingelegt und noch nie wurde so viel Zeit in Produktion und Werbung für einen Film reingesteckt.

Hat es sich gelohnt? Zum Teil… Ra.One bringt die indische Filmindustrie Bollywood im Genre der Computer generierten CGI-Filme jedenfalls einen großen Schritt weiter. Noch ist das Sci-Fi Genre in Indien Außenseiter, doch mit Filmen wie Krrish, Robot und nun Ra.One, geht Bollywood das Genre stärker an und möchte sich auch einen Namen in der Welt in diesem Bereich erarbeiten.

Ra.One bietet für indische Verhältnisse TOP Effekte, welche aber nur teilweise an Produktionen von Hollywood heranreichen. Schwachpunkt ist leider die Geschichte. Der Fokus liegt ganz klar bei den vielen Effekten, den stark umgesetzten Songs und natürlich den Schauspielern, allen voran ShahRukh Khan. Originalität war noch nie Bollywoods Stärke und von SRK sowieso nicht. Ra.One startet schwach und kann sich insgesamt etwas steigern aber am Ende fehlt einfach das gewisse Etwas. Klar, die tollen Effekte und der klasse Soundtrack bleiben in Erinnerung aber der Film an sich lädt nicht unbedingt zum wieder angucken ein.

Es ist jedoch erstaunlich wie viel Zeit und Geld in den aufwändigen Film gesteckt wurde. Am Ende hat es sich jedenfalls gelohnt, auch in finanzieller Hinsicht, King Khan machts halt wieder möglich! Nächstes mal aber bitte mehr Wert auf Originalität und der Geschichte werfen, erst dann hat Bollywood eine Chance vom Westen und der Rest der Filmwelt anerkannt zu werden, das war immerhin eines der Ziele von ShahRukh Khan und den vielen tausend anderen Mitarbeitern vom Mega-Projekt Ra.One.

Ra.One Bildergalerie


<  Film Index


Der Artikel Ra.One (2011) wurde zuletzt aktualisiert am 17. September 2013 von Redaktion

  1. lik

    wo muss ich klicken damit ich den film ansehen kann ????????

  2. hallo ich will mir den film jetzt ansehen, weiß aber nicht wie ???

  3. BollyOK

    Der Film an sich ist ziemlich gut. Nur die Michael Jackson-Nummer hätte sich Shahrukh Khan schenken können. Diese Szene war einfach nur peinlich. 🙁

Vergiss bitte nicht deinen Kommentar zu hinterlassen

Beitrag schreiben

Wichtiger Hinweis:
Du musst angemeldet sein um einen Beitrag hinterlassen zu können.
Melde dich kostenlos an um an unserer Community teilzuhaben.
Bolly-Wood Tags:   ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,