Portal Anmeldung!
Bollywood App!
ANZEIGE

0 B¦ollys (angemeldet?)
Bolly-LogB¦ollys  verdienen...
Bolly-Log

Bollywood Film

Lakshya

Lakshya

3
(3 von 5 für Lakshya von Bolly-Wood)
Titel: Lakshya
(Mut zur Entscheidung)
Regisseur:
Farhan Akhtar
Drehbuch: Javed Akhtar
Besetzung:
Musik: Shankar-Ehsaan-Loy
Choreographie: Bosco Cesar, Prabhu Deva, Vaibhavi Merchant
Start: 18.07.2004
Spielzeit: 185 Minuten
Lakshya Trailer DVD kaufen Diskutieren!
Humor Spannung Action Gefühl Anspruch Erotik
Lakshya (2004) 3.67/5 (3 Votes)

Lakshya Filmbeschreibung

Der junge Inder Karan Shergill (Hrithik Roshan) stammt aus einer wohlhabenden Familie und lebt gemütlich in den Tag hinein. Nachdem er die Schule abgeschlossen hat, weiß er nicht so recht, welchen Beruf er erlernen soll und bewirbt sich kurzerhand für eine Offizierslaufbahn bei der Armee. Seine Eltern sind entsetzt, seine Freunde überrascht – war er doch bislang nicht gerade für seinen disziplinierten Lebensstil bekannt. Einzig Karans Freundin Romi (Preity Zinta), eine intelligente und ambitionierte junge Frau, unterstützt ihn bei seinem Vorhaben.

Nach einigen herben Rückschlägen, in dessen Zügen auch seine Beziehung zu Romi in die Brüche geht, beendet Karan erfolgreich seine Ausbildung. In den schweren Gefechten, in die Karan im Zuge des Kaschmir-Konfliktes im Himalaya-Hochgebirge verwickelt wird, verliert er einige seiner besten Freunde und auch die Begeisterung für den sinnlosen Krieg. Und muss erfahren, dass er immer noch starke Gefühle für Romi hat, die als TV-Reporterin an der Front arbeitet. Lakshya ist der teuerste indische Film des Jahres 2004 und eine epische Großproduktion, wie sie nur aus Bollywood kommen kann.

Die indischen Superstars Hrithik Roshan und Preity Zinta spielen die Hauptrollen in diesem furiosen Genre-Mix aus Liebesfilm, Coming-of-age-Drama und Antikriegsfilm. Die Musikeinlagen stammen von Shankar-Ehsaan-Loy, die u.a. auch für Indian Love Story verantwortlich waren.

Lakshya Bildergalerie

Lakshya Rezension / Filmbesprechung / Review

Lakshya ist ein etwas anderer Film als viele typischen Bollywood Filme und noch dazu eine epische Großproduktion mit ausländischer Unterstützung. Hrithik Roshan und Preity Zinta in den Hauptrollen geben ein gutes Bild von sich ab. Wie schon öfters gesehen spielt Roshan unter Anderem wieder einen „Jungen“, im Laufe der Story verändert er sich aber spürbar und das vermittelt er in seiner
Art sehr gut.

Der Film überzeugt durch sehr schöne Bilder vom international anerkanntem deutschen Kameramann Christopher Popp. Dieser bekam auch als erster deutscher Kameramann den Filmfare Award! Vorallem die Kampfszenen wurden wie in Hollywood recht eindrucksvoll und reel inszeniert. Generell war der Film für Bollywoood äußerst authentisch gedreht und vermittelt daher eine andere Sichtweise
zur Traumfabrik aus Indien.

Als Minuspunkt kann man die lahme Story ansehen, vor allem am Anfang könnte der Eine oder Andere die Lust verlieren weiterzugucken. Die Musik kann nicht wirklich überzeugen, auch nicht die „gewöhnungsbedürftige“ Choreographie. Als Fazit kann man diesen Film jedoch empfehlen aber man sollte nicht zu viel erwarten… – Bolly-Wood.de


<  Film Index


Der Artikel Lakshya (2004) wurde zuletzt aktualisiert am 17. September 2013 von Redaktion
Vergiss bitte nicht deinen Kommentar zu hinterlassen

Beitrag schreiben

Wichtiger Hinweis:
Du musst angemeldet sein um einen Beitrag hinterlassen zu können.
Melde dich kostenlos an um an unserer Community teilzuhaben.
Bolly-Wood Tags:   ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,